Produkt: Deutscher Drucker 4/2020
Deutscher Drucker 4/2020
Schwerpunkt: Digitaldruck, Offsetdruck und Finishing 4.0 +++ Anwendungen im Functional Printing +++ Gewinner der Druck&Medien Awards: Studentengruppe des Jahres +++ Ursachenforschung beim Maschinenbruch
Inline-Veredelung im Offsetdruck

Flexo-Lackierung: Neue wertschöpfende Märkte für Offsetdruckereien

Lacke und Beschichtungsmedien wurden früher oft aufgetragen, um Grafiken oder Verpackungsinhalte zu schützen. Heute werden sie zunehmend als Gestaltungselemente, die die Kaufentscheidung eines Verbrauchers im Geschäft beeinflussen, eingesetzt.(Bild: Tresu)

Veredelungstechniken stellen für Offsetdruckereien eine effektive Möglichkeit zur Schaffung eines Mehrwerts dar. In der Vergangenheit wurden Lacke und Beschichtungsmedien oft aufgetragen, um Grafiken oder Verpackungsinhalte zu schützen. Heute werden sie immer häufiger als Gestaltungselemente, die die Kaufentscheidung eines Verbrauchers im Geschäft beeinflussen, eingesetzt. Die Tresu Group hat ein Konzept entwickelt, um Lacke auf effiziente Weise inline und mit geringen Stillstandszeiten aufzutragen.

Lacke und Beschichtungsmedien übernehmen heute immer mehr die Funktion von Gestaltungselementen, die ein Produkt oder eine Werbeaussage herausstellen und letztendlich die Kaufentscheidung eines Verbrauchers im Geschäft beeinflussen. In den letzten Jahren wurden viele neue UV- und Dispersionslacke mit chemischen Eigenschaften entwickelt, mit denen sich vielfältige Effekte sowie visuell und haptisch ansprechende, kreative Designs erzeugen lassen. Aufgrund von innovativen Entwicklungen bei der Zuführung von Flexodruckfarben können derartige Lacke auf produktive und effiziente Weise in nur einem Durchgang angewendet werden. Druckdienstleistern eröffnen sich dadurch flexible Möglichkeiten, neue und wertschöpfende Märkte zu erschließen.

Anzeige

Automatische, integrierte Lackzufuhr für eine gesteigerte Produktivität

Flexodrucksysteme stellen eine geeignete Lösung für die Aufbringung von Lacken auf Offsetmaschinen dar. Anders als beim Offsetdruck bietet die beim Flexodruck eingesetzte Lackierung aufgrund ihrer chemischen Eigenschaften eine schnellere Lufttrocknung oder Härtung, Hochglanz, Kratzfestigkeit und Vergilbungsbeständigkeit. Außerdem kann ein Flexosystem eine dicke, durchgehend präzise und gleichmäßige Schicht auftragen, was für die Funktionalität wichtig ist.

Die Tresu Group, ein Spezialist für Flexotechnologie, hat ein vollständiges Konzept entwickelt, mit dem selbst die anspruchsvollsten Lacke auf produktive Weise, inline und mit minimalen Stillstandszeiten, aufgebracht werden können, wie Tresu jetzt bekannt gab. Es umfasst spezielle Geräte mit Versorgungssystemen, Konditionierungssystemen, akkurat gravierten Rasterwalzen und druckgesteuerten Kammerrakeln, die für saubere, einheitliche Lackschichten auf dem gesamten Substrat sorgen sollen.

Aufgrund emissionsarmer Trocknungs- und Härtungssysteme wiederum kann das beschichtete Produkt in einem Durchgang und mit Geschwindigkeiten bis 18000 Bogen pro Stunde verarbeitet werden. Die Flexo-Lackierwerke weisen außerdem ein hohes Maß an Automatisierung auf, wodurch der Zeit- und Arbeitsaufwand für Reinigung und Rüstzeit signifikant reduziert werden kann.

Lesen Sie mehr in Deutscher Drucker Nr. 4/2019, Seite 16.

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 5-6/2020
Deutscher Drucker 5-6/2020
Schwerpunkt: INNOVATIONS-OFFENSIVE 2020 +++ Innovationen im Bogenoffset- und Digitaldruck +++ Digitale Simulationsanwendungen für „smarte“ KMUs +++ Neue AR-Plattform für Markenartikler

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren