Produkt: Deutscher Drucker 16-17/2019
Deutscher Drucker 16-17/2019
Crossmedial in die Zukunft: D&MA-Gewinner RLS Jakobsmeyer +++ Inspektion: Qualitätssicherung auf minimalem Raum +++ Software-Test Affinity Publisher
Neuer Eigentümer sitzt in Amsterdam

H2 Equity Partners übernimmt Contiweb von AIP

Ein neues Standbein bei Contiweb sind die "Thallo"-Druckmaschinen.(Bild: Contiweb)

Der niederländische Maschinenhersteller Contiweb hat einen neuen Eigentümer. Die Private-Equity-Firma American Industrial Partners (AIP) hat ihre Anteile “vorbehaltlich weiterer Beratungen und Genehmigungen” an die niederländische Fondsgesellschaft H2 Equity Partners verkauft. Contiweb liefert unter anderen Rollenwechsler und Bahntrockner für die Offsetdruck-Branche.

Anzeige

Das Unternehmen mit Sitz in Boxmeer — unweit der Grenze zu Deutschland – war 1978 gegründet worden. Contiweb hat nach eigenen Angaben weltweit mehr als 3.000 Anlagen installiert und betreut diese mit Service und Ersatzteilen. Seit einiger Zeit hat Contiweb auch mit der OEM-Fertigung von Anlagen für die Märkte Digitaldruck, flexible Verpackungen und Etikettendruck begonnen und will sich dort mit seinen “Thallo”-Druckmaschinen profilieren.

Bis August 2018 war Contiweb ein Tochterunternehmen von Goss International; seither wurde Contiweb unabhängig weitergeführt. Mit fast 200 Mitarbeitern erwirtschaftete Contiweb nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr einen Umsatz von 52 Mio. Euro. AIP ist noch Minderheitsgesellschafter des fusionierten Druckmaschinenbauers Manroland Goss.

Gert Jan van der Hoeven, Managing Partner H2, lobt in einer Pressemitteilung „die umfassende Expertise der Ingenieure, die Innovationskultur und die Philosophie” bei Contiweb. Man sehe für Contiweb “viele attraktive Wachstumschancen”. H2 Equity Partners, gegründet 1991, ist eine – wie es heißt – “unabhängige Investitionsgesellschaft”. H2 konzentriere sich auf Unternehmen mittlerer Größe mit starken Alleinstellungsmerkmalen, die bedeutendes Wachstumspotenzial böten. Die Investitionen von H2 Amsterdam werden durch den neuesten H2-Fonds finanziert, der im Juni 2019 aufgelegt wurde.

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 12/2019
Deutscher Drucker 12/2019
Mailingproduktion im Digitaldruck +++ Mitarbeitermagazine: Auf die richtige Akquise kommt’s an +++ Fachmesse Fespa (Teil 2): Print für alle Anwendungen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren