Produkt: Deutscher Drucker 7/2020
Deutscher Drucker 7/2020
Schwerpunkt: VERPACKUNGPRODUKTION +++ Folienkaschierung von Digitaldrucken +++ Potenzial im Tiefdruck? +++ Alternative Metallic-Effekte
Immobilie in zentraler Heidelberger Lage geht an Immobilieninvestor

Heidelberg verkauft die Print Media Academy

Das Gebäude der Print Media Academy gegenüber dem Heidelberger Hauptbahnhof. (Bild: Heidelberger Druckmaschinen AG)

Die Heidelberger Druckmaschinen AG verkauft die Print Media Academy (PMA) in Heidelberg an eine luxemburgische Investmentgesellschaft. Ein entsprechender Kaufvertrag wurde unterzeichnet. Dies teilte Heidelberg jetzt mit.

Anzeige

Mit dem Verkauf sei nun “der Weg frei für eine neue, zukunftsweisende Nutzung des Gebäudes an einem zentralen Standort in der Stadt” heißt es seitens des Unternehmens. Heidelberg erzielt einen Kaufpreis “im niedrigen zweistelligen Millionen-Euro-Bereich”. Heidelberg hatte bereits 2020 die wenigen, noch in der PMA tätigen Mitarbeiter an den Hauptstandort in Wiesloch/Walldorf geholt.

„Uns ist bewusst, dass der Verkauf Signalwirkung hat: Wir bleiben aber der Stadt als auch der Region künftig eng verbunden“, sagt Rainer Hundsdörfer, Vorstandsvorsitzender der Heidelberger Druckmaschinen AG. Mit dem Erlös aus dem Verkauf könne man jedoch “in dem anhaltend herausfordernden Covid-19-Umfeld die Liquidität abermals stärken“.

Heidelberg will nach eigener Aussage seinen Firmensitz und seine Repräsentanz in angemieteten Räumen in der PMA behalten und dort auch “Gremiensitzungen” abhalten.

Produkt: Deutscher Drucker 7/2020
Deutscher Drucker 7/2020
Schwerpunkt: VERPACKUNGPRODUKTION +++ Folienkaschierung von Digitaldrucken +++ Potenzial im Tiefdruck? +++ Alternative Metallic-Effekte

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Das Geld kann man sicherlich gut gebrauchen um die Bilanz aufzuhüpschen, nachdem der benpac Deal in die Hose gegangen ist.

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Signalwirkung – sicher, nicht nur für die Stadt Heidelberg. Aber wer soll bei dieser wirtschaftlichen Lage noch in neue Maschinen investieren?

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.