Produkt: Deutscher Drucker 22/2018
Deutscher Drucker 22/2018
Druck&Medien Awards 2018 +++ Kyana: Künstliche Intelligenz für den Verpackungsprozess +++ Toner oder UV-Inkjet? +++ Veredelung +++ Dialogmarketing
Nach 20-Millionen-Euro-Investition

Herma nimmt neues Werk in Filderstadt in Betrieb

Im neuen Etikettierer-Werk sind alle Produktionslinien auf einer einzigen Ebene angeordnet. Hier ein Blick in die neue Fertigung.(Bild: Herma)

Nach 13-monatiger Bauzeit und Investitionen in Höhe von rund 20 Millionen Euro hat Herma sein neues Werk für Etikettiermaschinen in Filderstadt in Betrieb genommen. Damit ist der Geschäftsbereich Etikettiermaschinen nun von seinem alten Standort im 20 Kilometer entfernten Deizisau komplett umgezogen.

Anzeige

Die Kapazitäten in Deizisau seien nach der raschen Expansion der letzten Jahre nahezu erschöpft gewesen, begründet Herma den Umzug. Zudem sei das ursprüngliche Gebäude für die Bedarfe des Etikettendrucks konzipiert gewesen. „Das neue Werk konnten wir dagegen von Anfang an voll auf die speziellen Maschinenbau-Anforderungen hin planen und realisieren. Es erlaubt uns, weiterhin die großen Wachstumspotenziale auszuschöpfen, die sich uns als Technologieführer bieten“, betont Martin Kühl, der den Geschäftsbereich Etikettiermaschinen leitet. Nach Angaben von Herma soll es sich dabei um die wohl weltweit modernste Fertigung für Etikettierer und Etikettiermaschinen handeln. Zum neuen Werk gehört auch das Technikum, in dem Herma spezielle Kundenanforderungen testen oder neue Lösungen entwickeln kann. Ebenfalls neu ist ein Showroom auf 230 Quadratmetern.

Neues Beschichtungswerk geplant

Mit dem Umzug des Geschäftsbereichs nach Filderstadt bündelt das Unternehmen an einem Standort das ganze Know-how der Selbstklebetechnik: Haftmaterial, Etiketten und Etikettiermaschinen. Unmittelbar neben dem neuen Maschinen-Werk soll bis zum Herbst dieses Jahres noch ein Beschichtungswerk für Haftmaterial entstehen. Damit investiert Herma nach eigenen Angaben derzeit insgesamt rund 100 Millionen Euro an seinem Hauptsitz.

Teile diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 23/2018
Deutscher Drucker 23/2018
Industrial Printing und Druckindustrie 4.0 +++ Flexible Etikettenproduktion +++ Publishing 4.0 +++ Flexible Etikettenproduktion +++

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: