Produkt: Deutscher Drucker 16-17/2020
Deutscher Drucker 16-17/2020
Schwerpunkt: Verpackung +++ Buchproduktion +++ Digitaldruck +++Fonttechnik +++ Grafischer Fachhandel
Digitaler Verpackungsdruck

Koenig & Bauer Durst kündigt Betatest der Varijet 106 an

Die Hybrid-Druckmaschine Varijet 106 für den digitalen Verpackungsdruck.(Bild: Koenig & Bauer AG, Würzburg)

Koenig & Bauer Durst kündigt an, die Varijet 106 Anfang nächsten Jahres mit einer ersten Kundeninstallation auf den Markt zu bringen. Die offizielle Präsentation der Maschine soll auf der Drupa (20.-28. April 2021) in Düsseldorf erfolgen.

Anzeige

Die Single-Pass-Digitaldruckmaschine im B1-Format – sie produziert mit einer Leistung von bis zu 6.000 Bogen/h – ist das Ergebnis einer gemeinsamen Entwicklung von Koenig & Bauer und Durst. Die für die Faltschachtelindustrie konzipierte Maschine integriert die Inkjet-Technologie in die Plattform der Bogenoffsetmaschine Rapida 106.

Die Varijet 106 kombiniert den Inkjet-Druck mit dem Offsetdruck und einer Inline-Veredelung. Die Maschine kann personalisierte und individualisierte Druckprodukte herstellen und ist für die wirtschaftliche Produktion kleiner und mittlerer Auflagen bestimmt.

Die Ankündigungen des 2019 von Durst und Koenig & Bauer gegründeten Joint Ventures umfassen daneben Aktualisierungen seiner Single-Pass-Wellpappendruckmaschinen Delta SPC 130 und der Corrujet 170. Beide Maschinen sind speziell darauf ausgerichtet, die strengen Anforderungen des Verpackungsmarktes zu erfüllen.

Eine digitale Primer-Einheit für unbeschichtete Bedruckstoffe erweitert die mit der Delta SPC 130 möglichen Anwendungen um zusätzliche für den Druck verwendbare Substrate. Die Nutzung von Sonderfarben versetzt Verpackungsbetriebe in die Lage, spezielle Anforderungen für Markenartikler zu erfüllen.

Die Delta SPC 130 Flexline Automatic kann kleine Formate von 500 x 600 mm bis hin zu Formaten von maximal 1.300 x 2.100 (optional 1.300 x 2.800 mm) verarbeiten und Substrate mit einer maximalen Stärke von 12 mm mit wasserbasierten, lebensmittelechten Farben bedrucken. Die Delta SPC130 Flexline umfasst Anleger, Sechsfarben-Single-Pass-Druck, Kühlstrecke und Stapler.

Beta-Kunde für die Corrujet 170 war die Kolb Group in Bayern. Das Unternehmen entwickelt und produziert Verpackungen, Verpackungsmaterialien und Spezialprodukte aus Wellpappe. Die Corrujet 170 bedruckt Wellpappenbogen bis zu einer Breite  von 1,7 Metern mit Geschwindigkeiten bis zu 137 m/min mit wasserbasierten, lebensmittelechten Tinten. Sie basiert auf der Rotajet für den Verpackungs- und Dekordruck von Koenig & Bauer.

Alle drei Druckmaschinen erfüllen die Anforderungen für Primärverpackungen aus dem Lebensmittel-Bereich unter Verwendung einer firmeneigenen, wasserbasierten Druckfarbentechnologie.

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 16-17/2020
Deutscher Drucker 16-17/2020
Schwerpunkt: Verpackung +++ Buchproduktion +++ Digitaldruck +++Fonttechnik +++ Grafischer Fachhandel

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Wie passt das zusammen? 6000 B/h digital auf einer Plattform die für 18000+ B/h designed ist?

    Käfer Motor im Porsche Fahrwerk?

    Primefire lässt grüssen

    Auf diesen Kommentar antworten
    1. Definitiv … warum die Stärken des Offsets mit der Schwäche des Digitalen kombinieren????
      Übrigens ..den Käfer gibt es mit Porsche-Motor .. damit wird ein Hut draus!

      Auf diesen Kommentar antworten
    2. Absolut. Meiner Meinung nach völlig in die falsche Richtung gedacht. Aber bei so viel Geld was hier unter Garantie in die Entwicklung geflossen ist wird sich der eine oder andere Studierte Gedanken gemacht haben. Ich kann eigentlich nicht hier zwei verschiedene Technologien miteinander verschmelzen ohne erheblich Nachteile in der Performance zu erhalten. Der Vergleich mit Auto + Motor ist treffend gewählt.

      Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren