Produkt: Deutscher Drucker 16/2021
Deutscher Drucker 16/2021
Schwerpunkt: Menschen in der Druckindustrie +++ Offsetdruck+++ Digitaldruck +++ Großformatdruck +++ Druckweiterverarbeitung +++ Druckvorstufe +++ Print Innovation Week
Unternehmensziele in der neuen Strategie „Exceeding Print“ zusammengefasst

Koenig & Bauer will sich auf Nachhaltigkeit, Modularität und Digitalisierung fokussieren

"Abgeleitet aus den globalen Megatrends und intensiven Gesprächen mit Kunden und Experten" hat die Koenig & Bauer AG ihre strategische Ausrichtung für die nächsten Jahre festgelegt.(Bild: Koenig & Bauer AG)

Der Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer AG (Würzburg) will die Transformation “vom traditionellen Maschinenbauer zum agilen Technologiekonzern” weiter vorantreiben. Abgeleitet aus den globalen Megatrends und intensiven Gesprächen mit Kunden und Experten habe der Konzern seine strategische Ausrichtung für die nächsten Jahre festgelegt, heißt es in einer Pressemitteilung des börsennotierten Unternehmens.

Anzeige

Druckverfahren sollen material- und energiesparender und damit nachhaltiger werden. Darüber hinaus setzt sich Koenig & Bauer mit der neuen Konzernstrategie „Exceeding Print“ weitere Nachhaltigkeitsziele. „Bis 2025 streben wir eine Senkung der CO2-Emissionen in unseren Produktionswerken um 75 Prozent an und wollen ab 2030 vollkommen CO2-neutral sein“, kündigt Vorstandssprecher Dr. Andreas Pleßke an.

Energieeffizienz und Klimaschutz

Über ein Energiemanagementsystem will Koenig & Bauer Kunden den Weg für mehr Energieeffizienz im Druckbetrieb ebnen und bei der nachhaltigen Ausrichtung ihrer Produktionsprozesse unterstützen. Als Mitglied im Netzwerk der 4evergreen-Allianz könne man “frühzeitig mit Papier- und Kartonherstellern, Faltschachtelherstellern, Brand Ownern, Technologie- und Materiallieferanten sowie der Sammel-, Sortier- und Recyclingbranche nach geeigneten Lösungen suchen”.

Künftige Maschinen-Generationen sollen auf einer modularen Plattform beruhen und so Vorteile bei der Steuerbarkeit und Wartung bringen. Zur Sicherung der unternehmerischen Unabhängigkeit hält Koenig & Bauer, wie es in der Mitteilung heißt, auch in Zukunft an einer hohen Fertigungstiefe fest.

Da neben den Maschinen digitale Services wichtiger werden, will Koenig & Bauer digitale Dienstleistungen auf Basis hoch-skalierbarer Cloud-Plattformen anbieten. Die Analyse der Maschinendaten bilde dabei die Grundlage für die Bewertung der Performance, das Setzen von Benchmarks sowie Industrial-Analytics-Szenarien. In Kombination mit maschinellem Lernen könne man so früher und zielsicherer potenzielle Störungen in Prozessen erkennen und automatisiert Service und Wartung anstoßen.

Für den Verpackungsdruck setzt Koenig & Bauer unter anderem auf Digitaldruckmaschinen für den Druck von Kleinstauflagen, Track-and-Trace-Lösungen sowie Personalisierung und Individualisierung. Im Fokus stehe dabei die gesamte Wertschöpfungskette unter dem Aspekt der Kostenoptimierung.

Mehr Vielfalt im Hinblick auf Gender, Alter und Internationalität

Mehr Vielfalt im Unternehmen im Hinblick auf Gender, Alter und Internationalität gehört als soziales Ziel ebenfalls zur strategischen Ausrichtung von Koenig & Bauer. Ein Schwerpunkt sind dabei die Förderung von Frauen, etwa durch Mentoring und Karriereprogramme sowie  Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie Initiativen gegen Diskriminierung und Rassismus.

Finanzvorstand Dr. Stephen Kimmich ist überzeugt: „Mit dem Bekenntnis zu unserer ökologischen, sozialen und gesellschaftlichen Verantwortung geben wir ein wichtiges Signal an den Kapitalmarkt. ‘Exceeding Print’ zahlt auf unsere mittelfristigen finanziellen Ziele ein, die einen Umsatz von 1,3 Mrd. Euro und eine Ebit-Marge von über 7 Prozent vorsehen.“

„Mit unserer Strategie “Exceeding Print” treiben wir Nachhaltigkeit als größte Zukunftsherausforderung der Verpackungsbranche voran und setzen unseren Führungsanspruch in der Digitalisierung fort“, fasst Dr. Andreas Pleßke die beschlossenen Maßnahmen zusammen. „Das bedeutet organisches Wachstum mit eigenen Geschäftsmodellen und Produkten, schließt aber auch Wachstum durch Zukäufe nicht aus.“

Automatisierung: Ein Palettierer steigert Ihre Produktivität
Mit dem Einsatz eines Palettierers erhöhen Sie nicht nur die Automatisierung und damit auch die Produktionssicherheit Ihrer Sammelhefterlinie, sondern Sie produzieren auch deutlich wirtschaftlicher.

Produkt: Deutscher Drucker 16/2021
Deutscher Drucker 16/2021
Schwerpunkt: Menschen in der Druckindustrie +++ Offsetdruck+++ Digitaldruck +++ Großformatdruck +++ Druckweiterverarbeitung +++ Druckvorstufe +++ Print Innovation Week

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.