Produkt: Deutscher Drucker 4/2019
Deutscher Drucker 4/2019
KUNDEN & MÄRKTE: Print im B2B-Marketing+++SCHWERPUNKT: Direktdruck auf Wellpappe: THQ-Flexocloud ermöglicht eine neue Qualität im Flexodruck+++PRODUKTE & TECHNIK: Printed Electronics: Das erwartet die Besucher der Lope-C 2019+++BETRIEB & MANAGEMENT: Interview zum Subskriptionsmodell von Heidelberg
Metallisierungstechnologie von Actega Metal Print

Kolbe-Coloco ist erster Beta-Kunde für Eco-Leaf

Michael Leon, Managing Director, Kolbe-Coloco (li.), und Jan Franz Allerkamp, Managing Director, Actega Metal Print. (Bild: Actega Metal Print)

Actega Metal Print (Lehrte) hat bekanntgegeben, dass die Kolbe-Coloco Spezialdruck GmbH weltweit erster Beta-Kunde der Metallisierungstechnologie Eco-Leaf wird. Das Unternehmen will die neue Lösung einsetzen, um Selbstklebeetiketten mit dekorativen Metalleffekten zu bedrucken. Hauptgrund für die Entscheidung waren laut Kolbe-Coloco der Verzicht auf Folie und “Nachhaltigkeitsvorteile”.

Anzeige

Kolbe-Coloco mit Sitz in Versmold ist Teil der in Hamburg ansässigen Firmengruppe H.O.Persiehl. Mit der Installation des Eco-Leaf-Systems und der Bedienerschulung an einer 12-Farben-Druckmaschine – einer Gallus RC, die Offset-, Flexo- und Siebdruckverfahren ermöglicht – wurde im März 2020 begonnen. Michael Leon, Geschäftsführer von Kolbe-Coloco, sieht den Verzicht auf Folie als “überaus wichtigen Meilenstein in unserer Branche”.

Die Basis von Eco-Leaf ist ein Silberpigment, das überdruckbar ist und es möglich macht, einen “Regenbogen aus Metallfarben” (einschließlich Gold) zu kreieren. Eco-Leaf lässt sich laut Actega inline auf analogen und digitalen Druckmaschinen oder in der Druckveredelung mit neuen oder entsprechend nachgerüsteten Maschinen einsetzen und besteht aus einem gedruckten Trägerbild und einer Metallisierungseinheit, die exakt die benötigte Menge an Metall auf das Trägerbild aufbringt.

Jan Franz Allerkamp, Geschäftsführer von Actega Metal Print, hält Kolbe-Coloco für den idealen ersten Betakunden: „In Kolbe-Coloco haben wir ein gleichgesinntes und sehr innovationsfreudiges Unternehmen gefunden, das über hoch automatisierte, umweltfreundliche und professionelle Produktionsprozesse verfügt.“

Eco-Leaf soll laut Actega ab Sommer 2020 kommerziell verfügbar sein.

 

Über Actega Metal Print

Die Actega Metal Print GmbH wurde im Februar 2017 gegründet. Der Altana-Geschäftsbereich Actega hatte die Technologie Nano-Metallography von Landa erworben. Sie war erstmals auf der Drupa 2016 von Benny Landa, dem Gründer der Landa-Gruppe, vorgestellt worden.

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 4/2020
Deutscher Drucker 4/2020
Schwerpunkt: Digitaldruck, Offsetdruck und Finishing 4.0 +++ Anwendungen im Functional Printing +++ Gewinner der Druck&Medien Awards: Studentengruppe des Jahres +++ Ursachenforschung beim Maschinenbruch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren