Produkt: Deutscher Drucker 16-17/2019
Deutscher Drucker 16-17/2019
Crossmedial in die Zukunft: D&MA-Gewinner RLS Jakobsmeyer +++ Inspektion: Qualitätssicherung auf minimalem Raum +++ Software-Test Affinity Publisher
Digitaldruck auf der Labelexpo 2019

Kunst trifft Technik bei Epson

Epson zeigt auf der Labelexpo gleich mehrere neue Etikettendrucksysteme.

Epson bringt einige neue Tintenstrahldrucker für den kommerziellen und industriellen On-Demand-Etikettendruck auf den Markt. Zu sehen sind die Neuheiten auf der Labelexpo (Messe Brüssel, 24. bis 27. September, Halle 9, Stand A50). Ein optisches Highlight auf dem Epson-Stand ist in diesem Jahr eine Kunstinstallation – ein Wandgemälde, erstellt aus Etiketten, die mit den digitalen Etikettendruckern Epson SurePress und ColorWorks gedruckt wurden..

Anzeige

Zu den neuen Systemen auf dem Epson-Stand gehören die vier neuen ColorWorks On-Demand-Digitaletikettendrucker (ColorWorks C6000Ae, C6000Pe, C6500Ae und C6500Pe). Die Produktreihe umfasst Modelle mit automatischem Papierschneider (Endung Ae) oder mit Peeler (Endung Pe), der automatisch das Trägerpapier bei selbstklebenden Etiketten entfernt. Die Pe-Modelle lassen sich in bestehende Produktionsliniensysteme für Druck und Anwendung integrieren.

Die neue industrielle Epson SurePress Etikettendruckmaschine (L-6534VW) ist für Druckdienstleister gedacht, die ihr Angebot mit hochwertigen, selbstklebenden Etiketten auf einer großen Auswahl an Materialien erweitern möchten. Anwendungen finden sich in den Branchen Lebensmittel, Getränke, Industrie, Kosmetika, Toilettenartikel und Pharmazeutika. Die SurePress L-6534VW bietet zusätzliche Druckmodi von 30 und 50 m/min.

Die beiden neuen LabelWorks All-in-One-Beschriftungsgeräte (LabelWorks LW-Z5010BE mit integrierter Tastatur, Display und Li-Ionen-Akku und LabelWorks LW-Z5000BE für den Einsatz mit PC und Smart-Devices) wurden für die Beschriftung von Dingen in Server- und IT-Schränken, in der Produktion sowie Wartung entwickelt. Beide Geräte bieten eine breite Palette an Einsatzmöglichkeiten, darunter die Kennzeichnungen und Beschriftung von Schalttafeln, Kabeln, Frontplatten, Verteilerkästen oder generell von Produkten.

Die in Epson SurePress- und ColorWorks-Etikettendruckern verwendeten Tinten erfüllen folgende Anforderungen:

  • Verordnung (EG) Nr. 1935/2004 über Materialien und Gegenstände, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen
  • Verordnung (EG) Nr. 2023/2006 über gute Herstellungspraxis für Materialien und Gegenstände, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen
  • Verordnung (EU) Nr. 10/2011 über Materialien und Gegenstände aus Kunststoff, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen
  • Verordnung des Schweizer EDI über Materialien und Gegenstände, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen.
Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 16-17/2019
Deutscher Drucker 16-17/2019
Crossmedial in die Zukunft: D&MA-Gewinner RLS Jakobsmeyer +++ Inspektion: Qualitätssicherung auf minimalem Raum +++ Software-Test Affinity Publisher

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren