Künftig mit eigener Druckerei

Medienlogistiker Zeitfracht übernimmt Druckerei Hofmann in Nürnberg

Die Zeitfracht GmbH übernimmt nach der Insolvenzeröffnung mit wirtschaftlicher Wirkung zum 1. Juli 2022 den Geschäftsbetrieb der insolventen Druckerei Hofmann in Nürnberg.

Die Zeitfracht GmbH erweitert ihr Dienstleistungs-Portfolio mit digitalen Druckdienstleistungen und übernimmt nach der Insolvenzeröffnung mit wirtschaftlicher Wirkung zum 1. Juli 2022 den Geschäftsbetrieb der insolventen Druckerei Hofmann in Nürnberg. Dies teilt Zeitfracht jetzt mit.

Anzeige

Die drei Gesellschaften Hofmann Druck Nürnberg GmbH & Co. KG, Hofmann Medien Nürnberg GmbH und die hofmann infocom GmbH mit zusammen knapp 140 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hatten Ende April Insolvenz angemeldet. Die Übernahme erfolgt laut Zeitfracht im Rahmen eines Asset-Deals und steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Gläubigerausschusses sowie der Kartellbehörden. Der Geschäftsbetrieb soll am Standort in Nürnberg unter der Marke Zeitfracht Medien “ansonsten unverändert fortgeführt werden”, schreibt Zeitfracht.

Die Nürnberger sind vor allem spezialisiert auf die Bereiche LED-UV-Druck und Rollen-Offset-Druck. Die Druckerei habe 2021 einen Umsatz von rund 21,5 Millionen Euro erzielt, heißt es.

Verzahnung mit E-Commerce-Agentur geplant

Hofmann Druck agiert im Markt als Full-Service-Dienstleister und ergänzt die reine Druckleistung durch inhaltliche Konzeption und Mediengestaltung. Die Zeitfracht GmbH plant in Zukunft “eine enge Verzahnung des Unternehmens” mit der E-Commerce- und Marketingagentur Coconad, die ebenfalls zur Zeitfracht Gruppe gehört.

Jan Sinram, Vorstand der Zeitfracht Gruppe: „Wie auch die Zeitfracht ist die Druckerei Hofmann ein Familienunternehmen mit einer lange Unternehmensgeschichte. Wir sehen in dem Zukauf für uns die Chance, an der Nahtstelle zwischen Digitalen Medien und Print die Zukunft aktiv mitzugestalten. Er ist einer der Kerne für unsere neue Marke Zeitfracht Medien. Zudem freuen wir uns sehr, dass wir künftig 140 neuen Kolleginnen und Kollegen einen sicheren Arbeitsplatz bieten können. Innerhalb unserer Gruppe werden künftig alle Druckerzeugnisse beispielsweise für unsere Marken Adler Modemärkte oder McTrek aus Nürnberg kommen und somit Auslastung und Wachstum sicherstellen.”

CPI in Kooperation mit Zeitfracht

Zeitfracht hatte im Frühjahr 2021  eine “umfassende strategische Partnerschaft” mit der Druckereigruppe CPI Germany bekanntgegeben. Die Print on Demand (PoD) Aktivitäten bei der Zeitfracht wollte man “mit hoher Priorität” ausbauen. CPI übernimmt spätestens Anfang Januar 2022 die PoD Produktion am Logistikstandort der Zeitfracht GmbH in Erfurt, hieß es damals.

Ziel sei es, “die Kernkompetenzen beider Unternehmen zu verknüpfen”. “Die in Deutschland einzigartige Kombination der Zeitfracht GmbH aus Verlagsauslieferung, Barsortiment und die in die Logistik integrierte CPI Buchherstellung” sollte für Verlage und Handelskunden “viele Vorteile bringen”.

Über die Zeitfracht GmbH

Die Zeitfracht GmbH ist ein Logistikdienstleister für die Buch- und Medienbranche. Das Unternehmen ist darüber hinaus auch als Dienstleister für das Fulfillment für Marken aus vielen weiteren Produktbereichen tätig. Zeitfracht beschäftigt etwa 1.600 Mitarbeiter an den Standorten Erfurt und Stuttgart. Das Logistikzentrum der Zeitfracht GmbH in Erfurt zählt zu den größten Logistik-Anlagen Europas.