Meyle+Müller und Zerone kooperieren

Meyle+Müller und Zerone besiegeln strategische Partnerschaft.

Der für seine IT-Orientierung bekannte Mediendienstleister Meyle+Müller, Pforzheim, und die im Bereich Highend-Visualisierung und Postproduktion tätige Zerone KG aus Hamburg, werden künftig in den Bereichen Postproduktion, CGI (Computer Generated Imagery) und AR/VR (Augmented und Virtual Reality) kooperieren.

Anzeige

Laut einer Pressemitteilung beider Unternehmen ist Zerone ab sofort eigenständiges Mitglied im Partnernetzwerk von Meyle+Müller. Dabei wird der Zerone-Geschäftsführer Tobias Aderhold weiterhin als geschäftsführender Gesellschafter fungieren. Sein bisheriger Partner, der Mitbegründer von Zerone, Stefan Thoss, verabschiedet sich nach über 20 Jahren vom operativen Geschäft und widmet sich anderen Aufgaben. Seinen Gesellschaftsanteil von 50 Prozent hat er an Meyle+Müller übertragen.

Meyle+Müller will laut eigenen Angaben mit dieser Partnerschaft seine Expertise im Bereich hochwertiger, kreativer Visualisierung sowie Highend-Postproduktion erweitern. Zerone gibt an, durch die strategische Zusammenarbeit Zugang zum gesamten Leistungsportfolio sowie zum Partner- und Vertriebsnetz von Meyle+Müller zu gewinnen und sich so zusätzliche Wachstumsperspektiven zu schaffen. Weiterhin sollen künftig die Kunden von Zerone in Süddeutschland von einem geplanten Standort „Zerone-Süd“ in Pforzheim profitieren.

Die beiden CGI- und Postproduktions-Bereiche von Zerone und Meyle+Müller werden wie bisher getrennt betrieben und sollen sich künftig durch eine schärfere Profilierung auszeichnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: