Geschäftsleitung der Holding der Felix Schoeller Group neu aufgestellt

Neue Geschäftsleitung beim Spezialpapierhersteller Felix Schoeller

Die neuen Mitglieder der Geschäftsleitung der Holding der Felix Schoeller Group, (v.l.): Hans-Christoph Gallenkamp (CEO), Georg Haggenmüller (CMO), Gerhard Hochstein (CTO.

Seit dem 1. Juli 2018 setzt sich die Geschäftsleitung der Holding der Felix Schoeller Group, Osnabrück, die nach den Prinzipien einer Funktionalorganisation aufgebaut ist, aus Hans-Christoph Gallenkamp (CEO), Georg Haggenmüller (CMO), Gerhard Hochstein (CTO), Guido Hofmeyer (CFO) und Stephan Igel (CSO Technocell) zusammen.

Hans-Christoph Gallenkamp wurde, wie print.de bereits berichtete, in Nachfolge von Dr. Bernhard Klofat zum CEO des Unternehmens ernannt.

Anzeige

Peter Cornelißen, langjähriger CFO des Spezialpapierherstellers, legte jüngst sein Amt nieder und wechselt in eine neue Rolle. Er konzentriert sich auf den Ausbau des im letzten Jahr in China gegründeten Joint Ventures, Winbon Schoeller New Materials (WSNM). Sein Nachfolger als CFO der Felix Schoeller Gruppe ist Guido Hofmeyer, der bislang für den Geschäftsbereich Felix Schoeller verantwortlich war. Seine Stelle als Geschäftsführer für den Geschäftsbereich Felix Schoeller wird zum Jahreswechsel neu besetzt.

Neu zum Geschäftsführer der Felix Schoeller Holding wurde Gerhard Hochstein ernannt. Er ist bereits seit April 2016 beim Unternehmen und Geschäftsführer der Schoeller Technocell. Gerhard Hochstein verantwortet als CTO die Bereiche Ingenieurwesen, Forschung & Entwicklung, technischer Einkauf, Energiemanagement, Patente und Business Development.

Stephan Igel, als CSO zuständig für den Vertrieb des Geschäftsbereichs Technocell, übernimmt zusätzlich die Verantwortung für den Rohmaterialeinkauf. Keine Veränderungen gab es im Bereich Produktion unter Georg Haggenmüller (CMO).

Die neuen Mitglieder der Geschäftsleitung kurz vorgestellt:

Hans-Christoph Gallenkamp ist bereits seit 1997 für das Unternehmen tätig. Geboren 1969, studierte er nach dem Abitur Papieringenieurwesen an der TU Darmstadt und absolvierte zusätzlich berufsbegleitend eine internationale Management-Ausbildung an der University of Toronto, Kanada, die er mit dem Master of Business and Administration (MBA) abschloss.

Schwerpunkte seiner beruflichen Laufbahn in der Felix Schoeller Group waren seine Tätigkeit an der Papiermaschine PM1 im Werk Osnabrück sowie später die Leitung des Bereiches Rohstoffmanagement im Extrusionsprozess im Werk Osnabrück. Zwischen 1999 und 2001 leitete Gallenkamp die Produktion von Spezialrohpapieren im amerikanischen Werk der Felix Schoeller Group in Pulaski/NY. Seit 2002 war er Geschäftsführer des Geschäftsbereiches Technocell. In dieser Funktion zeichnete er für die Bereiche Marketing, Vertrieb und Technologie verantwortlich. Seit Oktober 2012 ist Gallenkamp als Technischer Geschäftsführer (Chief Technical Officer, CTO) Mitglied der Geschäftsführung der Felix Schoeller Holding. Zum 1. Januar 2015 wurde er zum stellvertretenden Vorsitzenden der Felix Schoeller Group, Osnabrück, ernannt. Zum 01. Januar 2017 erfolgte seine Ernennung zum Chief Operating Officer (COO). Mit Wirkung zum 1. Juli 2018 wurde er zum Sprecher der Geschäftsführung (CEO) ernannt.

Gallenkamp ist Gesellschafter der Felix Schoeller Group in der 5. Generation.

Guido Hofmeyer ist seit 1997 für das Unternehmen tätig. Geboren 1972, absolvierte er zunächst eine Ausbildung zum Industriekaufmann im Unternehmen, auf die sich ein Studium der Betriebswirtschaft anschloss. Nach dem Studium begann er im Marketing-Controlling, wechselte als Finance Director 2001 in eine englische Gesellschaft der Felix Schoeller Gruppe. Im Jahr 2003 wurde er zum Geschäftsführer des Geschäftsbereichs Imaging berufen, 2007 übernahm er die Leitung des Geschäftsbereichs Imaging. Zum 1. Januar 2014 folgte seine Berufung als Geschäftsführer in die Felix Schoeller Holding mit Zuständigkeit für den Vertrieb des Geschäftsbereichs Felix Schoeller. Zum 1. Juli 2018 übernahm er als CFO die Verantwortung für den Bereich Finanzen.

Der neue CTO Gerhard Hochstein ist seit April 2016 bei der Felix Schoeller Group beschäftigt. Der studierte Druckfachmann war u. a. als Werkleiter bei dem Dekordruck-Unternehmen Interprint GmbH in Arnsberg tätig und unterhielt anschließend eine Unternehmensberatung mit dem Schwerpunkt Innovationsmanagement. Zum 1. Juli 2018 wurde er als Chief Technology Officer (CTO) in die Geschäftsführung der Felix Schoeller Holding berufen. In dieser Funktion verantwortet er die Bereiche Ingenieurwesen, Forschung & Entwicklung, technischer Einkauf, Energiemanagement, Patente und Business Development. Hochstein bleibt auch weiterhin Geschäftsführer der Schoeller Technocell GmbH & Co. KG.

Die Felix Schoeller Group

Der Spezialpapierhersteller Felix Schoeller Group, Osnabrück, hat laut eigenen Angaben mit ca. 2.315 Beschäftigten im Jahr 2017 annähernd 323.000 Tonnen Spezialpapiere produziert und vermarktet. Der Unternehmensumsatz habe im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017 insgesamt 747 Millionen Euro betragen. Die Felix Schoeller Group entwickelt, produziert und vermarktet Spezialpapiere für fotografische Anwendungen, für Digitaldrucksysteme, für den Verpackungsmarkt, für selbstklebende Anwendungen sowie für die Möbel- und Holzwerkstoff- sowie die Tapetenindustrie.

Neben dem dem Standort in Osnabrück (Hauptsitz) fertigt die Felix Schoeller Group an vier weiteren deutschen Standorten in Weißenborn und Penig (Sachsen) sowie in Titisee-Neustadt (Baden- Württemberg) und Günzach (Bayern). Darüber hinaus ist die Felix Schoeller Group mit Produktionsstandorten in den USA, Kanada sowie mit Joint-Ventures in der Russischen Föderation sowie der Volksrepublik China vertreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: