Produkt: Deutscher Drucker 14-15/2019
Deutscher Drucker 14-15/2019
Journal für Druckgeschichte +++ Mitarbeiter mit Motor: Roboter in Industrieunternehmen +++ Zeit zum Lesen: Tipps für die Urlaubslektüre
Für die Wellenlängen 385 nm und 395 nm

Neue Z+G-Farbserie für LED-UV

Uvalux LED U540 – eine neue Farbserie von Zeller+Gmelin für die LED-UV-Anwendung im Commercial- und Non-Food-Verpackungsdruck.(Bild: Z+G/Mumininan)

Der Druckfarbenhersteller Zeller+Gmelin (Z+G, Eislingen/Fils) hat sein Programm an Druckfarben für den Marktbereich der LED-UV-Anwendungen erweitert. Die neue Serie  LED-Offsetdruckfarben mit der Bezeichnung Uvalux LED U540 ist für Druckerzeugnisse aus Papier und Karton wie Akzidenzen, Mailings oder Formulare sowie für Etiketten und Verpackungen im Non-Food-Segment gedacht. Für den Einsatz im Lebensmittelbereich hat Z+G die Serie Uvalux FCM LED U581 als migrationsarmes Produkt im Angebot. Sie war im vergangenen Jahr auf den Markt gebracht worden.

Anzeige

Die beiden Farbserien sind für LED-Anwendungen mit den Wellenlängen 385 nm und 395 nm konzipiert. Die LED-Technologie gewinnt nach Feststellung von Z+G „für Druckereien zunehmend an Bedeutung, weil die Effizienz der LED-Systeme in den letzten Jahren spürbar optimiert wurde“. Die Härtungsleistungen seien mit konventionellen UV-Systemen vergleichbar.

Wachstumsmarkt im Drucksegment Commercial

Angesichts der diversen Vorteile sieht Zeller+Gmelin im LED-Offsetdruck einen wichtigen Wachstumsmarkt im Drucksegment Commercial – sowohl im Bogen- als auch im Rollenoffsetdruck. Für diese Anwendungen wurde die Farbserie Uvalux LED U540 entwickelt. Mehrere Anbieter von Druckmaschinen und UV-Systemen hätten in den zurückliegenden Monaten Drucktests mit den Farben durchgeführt und dabei „durchweg sehr gute Eigenschaften festgestellt“. Hervorzuheben seien die Farb-Wasser-Balance und die Fließeigenschaften.

Die Farbserie sei auch für hohe Maschinengeschwindigkeiten konzipiert, heißt es in einer Pressemitteilung. In Praxistests sei selbst bei Leistungen von bis 18.000 Bogen pro Stunde noch ein „stabiler Offsetdruck“ zu verzeichnen gewesen. Die neue Farbserie hafte sehr gut auf verschiedenen Papier- und Kartonqualitäten. Ergänzt würden die Oberflächeneigenschaften durch eine hohe Kratz- und Scheuerfestigkeit sowie eine gute Überdruckbarkeit mit allen gängigen Verfahren.

Die Serie Uvalux LED U540 bietet Zeller+Gmelin als vollständiges Programm an. Neben den Skalenfarben stehen auch Z-Base-Colours für Farbmischungen zur Verfügung. Die Anforderungen des Prozess-Standard Offsetdruck (PSO) würden erfüllt und bei den eingesetzten Rohstoffen im Hinblick auf die Anforderungen der EU-Chemikalienverordnung REACH und der EuPIA-Exclusion-Policy sein man auf dem aktuellen Stand.

Zeller+Gmelin hat die Serie Uvalux LED U540 durch die Forschungsgemeinschaft Deinking-Technik (INGEDE) testen lassen. Dabei sei in Versuchen nach der INGEDE-Methode 11 die Deinkbarkeit beim Druck auf beschichteten Papiersubstraten bestätigt worden. Weitere Substrate würden derzeit getestet.

Produkt: Deutscher Drucker 12/2019
Deutscher Drucker 12/2019
Mailingproduktion im Digitaldruck +++ Mitarbeitermagazine: Auf die richtige Akquise kommt’s an +++ Fachmesse Fespa (Teil 2): Print für alle Anwendungen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.