Produkt: Deutscher Drucker 5-6/2020
Deutscher Drucker 5-6/2020
Schwerpunkt: INNOVATIONS-OFFENSIVE 2020 +++ Innovationen im Bogenoffset- und Digitaldruck +++ Digitale Simulationsanwendungen für „smarte“ KMUs +++ Neue AR-Plattform für Markenartikler
Als Nachfolger von Manfred Werfel

Ólafsson neuer Direktor des World Printers Forum der WAN-IFRA

Ingi Rafn Ólafsson ist neuer Direktor des World Printers Forum der WAN-IFRA.(Bild: Kristinn Ingvarsson)

Ingi Rafn Ólafsson wurde zum Direktor des World Printers Forum der WAN-IFRA, des Weltverbands der Zeitungen und Nachrichtenmedien, ernannt. Mit der Berufung von Olafsson werde die Unterstützung von WAN-IFRA für die „Print and Production Community“ erneuert, heißt in einer Pressemitteilung.

Anzeige

Der Isländer Ólafsson war in den vergangenen Jahren für die Weiterbildung in der Grafik- und Verlagsbranche in Island verantwortlich. Davor war er der Anzeigenproduktionsleiter von Morgunbladid, der größten Tageszeitung des Landes. Er hat einen Bachelor-Abschluss in Newspaper Operations Management vom Rochester Institute of Technology in New York und einen MBA der University of Edinburgh. Während seines Studiums hatte Ólafsson bereits für das technische Team des International Color Quality Club (INCQC) der WAN-IFRA gearbeitet. Als Direktor des World Printers Forum hat er nun die Nachfolge von Manfred Werfel angetreten, der vergangenes Jahr in den Ruhestand gegangen war.

In seiner neuen Rolle soll Ólafsson die Programme von WAN-IFRA im Zusammenhang mit deren Druck- und Produktionsinitiativen koordinieren. Er ist der Hauptansprechpartner für Community im World Printers Forum und betreut die Mitgliedsunternehmen des Verbandes in allen Fragen zu Druck und Produktion. Er arbeitet am Hauptsitz der WAN-IFRA in Frankfurt.

Der Weltverband der Zeitungen und Nachrichtenmedien WAN-IFRA ist die internationale Organisation der Weltpresse und vertritt nach eigenen Angaben mehr als 18.000 Publikationen, 15.000 Online-Sites und über 3000 Unternehmen in mehr als 120 Ländern. Die WAN-IFRA entstand im Juli 2009 durch den Zusammenschluss zwischen dem Weltverband der Zeitungen (WAN) und IFRA, der Research- und Serviceorganisation für die Zeitungsindustrie.

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Download » We love Print«
Download » We love Print«
In dieser Sonderpublikation werden verschiedene Unternehmen vorgestellt, die eines vereint: Die Liebe zum Drucken.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren