Produkt: Deutscher Drucker 5-6/2020
Deutscher Drucker 5-6/2020
Schwerpunkt: INNOVATIONS-OFFENSIVE 2020 +++ Innovationen im Bogenoffset- und Digitaldruck +++ Digitale Simulationsanwendungen für „smarte“ KMUs +++ Neue AR-Plattform für Markenartikler
Callas PDF Toolbox im Zentrum der Prozessoptimierung

Impressed: Automatisierung der Druckvorstufe bei Procedes

Druckvorstufe: Impressed hat bei Procedes drei Lösungen implementiert, damit Druckdaten schneller überprüft, Prozesse abgesichert und manuelle Fehler vermieden werden. Im Zentrum steht dabei die Callas PDF Toolbox.
Impressed hat bei Procedes drei Lösungen implementiert, damit Druckdaten schneller überprüft, Prozesse abgesichert und manuelle Fehler vermieden werden. Im Zentrum steht dabei die Callas PDF Toolbox. (Bild: Procedes Chenel Beilken Digital Printing)


Procedes Chenel Beilken Digital Printing ist ein Dienstleister für großformatige Digitaldrucke, textile Architektur und Aluminiumkonstruktion mit Hauptsitz im niedersächsischen Lemwerder. Unterstützt durch den Systemintegrator Impressed aus Hamburg hatte Procedes seine Prozesse in der Druckvorstufe mit neuen Softwarelösungen stark automatisiert, eine Ausrollung des neu gewonnenen Know-hows auf weitere Standorte ist nun geplant.

 

Anzeige

 

Schlanke Druckvorstufe

 

Die Procedes Chenel Beilken Digital Printing Werbegesellschaft mbH wurde 1990 gegründet und unterstützt heute mit 250 Mitarbeitern an acht Standorten weltweit Kunden im Messe- und Ausstellungsbau sowie im Interior Design. Am Hauptsitz in Lemwerder konnte Procedes seinen Prepress-Bereich mit Unterstützung der Impressed GmbH (Hamburg), eines Dienstleisters und Anbieters von Lösungen für die digitale Druckvorstufe, stark automatisieren.

Procedes druckt in Hochphasen täglich etwa 500 PDF-Dateien. Dazu behalf sich das Unternehmen früher manuell mit Aktionslisten, womit ein hoher Zeitaufwand verbunden war. Um diesen zu reduzieren, entschied sich der Druckdienstleister, den Automatisierungsgrad im Prepress-Bereich zu steigern. So sollten die Druckdaten schneller überprüft, Prozesse abgesichert und manuelle Fehler vermieden werden. Dazu implementierte die Impressed GmbH drei Lösungen:

  • Ein selbst entwickeltes webbasiertes Tool bildet auf Basis des SQL-Servers von Microsoft die Produktionsaufträge ab. Hierüber können die Procedes-Mitarbeiter jederzeit den aktuellen Auftragsstatus über ein Ampelsystem einsehen.
  • Enfocus Switch wiederum automatisiert den Datenempfang und -versand und beinhaltet Features zum Filtern, Sortieren und Routen von Daten.
  • Die Callas PDF Toolbox als Komplettlösung zur automatisierten Verarbeitung von PDF-Dateien prüft und korrigiert die eingehenden PDF-Dateien für die dadurch weitgehend automatisierte Produktion.

 

(Bild: Procedes Chenel Beilken Digital Printing)

 

(Bild: Procedes Chenel Beilken Digital Printing)

 

Nahtloser Prozess

Procedes setzt darüber hinaus auf Microsoft Dynamics Nav. „Unsere Sachbearbeiter in der Technikabteilung geben die per E-Mail eingehenden Aufträge in das ERP-System ein. Daraufhin liest unser Webtool die Auftragsdaten zur weiteren Verarbeitung aus“, sagt Jörn Kleinekathöfer aus der IT-Abteilung von Procedes. Dann erfolgt eine Sichtkontrolle der Daten. Werden hierbei keine Auffälligkeiten festgestellt, startet der automatisierte Prozess, indem sich Enfocus Switch die Daten holt und die PDF Toolbox aufruft. Die Software prüft die eingehenden Druckdaten hinsichtlich der Auflösung, der Farbräume und Schriften sowie der Maße. Entdeckte Fehler werden möglichst automatisiert behoben. Darüber hinaus übernimmt die PDF Toolbox das Einbinden des Output Intents, fügt Druckzugaben hinzu und ersetzt etwaige Sonderfarben. Außerdem wandelt das Tool die Kundendaten in ein standardisiertes ICC-Profil über ein integriertes Devicelink-Profil, das eine Farbtransformation direkt von der Quelle zum Ziel in einem Profil ermöglicht – worüber sich bessere Ergebnisse erzielen lassen. Die vom Kunden gelieferten Daten werden so für die konkreten Produktionsbedingungen bei Procedes passend gemacht.

 

(Bild: Procedes Chenel Beilken Digital Printing)

 

(Bild: Procedes Chenel Beilken Digital Printing)

 

Kaum noch manuelle Eingriffe

„Sobald die Kundendaten in unserem Webtool vorhanden sind, läuft der daran anschließende Prozess inklusive Prüfung, Korrektur und Bearbeitung der PDFs bis zum Druck automatisiert ab“, erläutert Carsten Uebermuth, Leiter der Druckvorstufe bei Procedes. Um Zeit zu sparen, befüllen seine Mitarbeiter bereits zum Feierabend das System, sodass sie die verarbeiteten Daten am nächsten Morgen unmittelbar drucken können. Lediglich bei Fehlermeldungen müssen sie noch manuell eingreifen. „Insgesamt konnten wir die Performance bei der Verarbeitung eingehender Druckdaten um mindestens 50% steigern, sodass wir an keine Kapazitätsgrenzen mehr stoßen“, so Carsten Uebermuth. Grundsätzlich habe sich aber auch die Qualität der angelieferten Druckdateien verbessert. So waren beispielsweise noch vor einigen Jahren Schriftenprobleme gang und gäbe. In die Karten spielt Procedes dabei auch, dass mittlerweile Kunden und Agenturen Know-how aufgebaut haben und heute bereits hochwertigere Dateien liefern.

 

(Bild: Procedes Chenel Beilken Digital Printing)

 

(Bild: Procedes Chenel Beilken Digital Printing)

 

Blick in die Zukunft

Procedes will den Automatisierungsgrad im Prepress-Bereich weiter ausbauen und arbeitet an einer Möglichkeit für die Kunden, die Druckdaten auftragsbezogen direkt hochzuladen. Damit entfiele die manuelle Eingabe der derzeit noch per E-Mail eingehenden Aufträge in Microsoft Dynamics Nav. Zudem plant das Unternehmen, das am Hauptsitz aufgebaute Know-how den weiteren Standorten zu vermitteln, sodass auch diese ihren Prepress-Bereich automatisieren können.

 

 

Deutscher Drucker 14/2021

Schwerpunkt: Digitaldruck +++ Large Format Printing+++ Druckweiterverarbeitung +++ Druck&Medien Awards +++ Print Innovation Week

11,50 €
13,50 €
Lieferzeit: 2-3 Werktage
AGB

 

Automatisierung: Ein Palettierer steigert Ihre Produktivität
Mit dem Einsatz eines Palettierers erhöhen Sie nicht nur die Automatisierung und damit auch die Produktionssicherheit Ihrer Sammelhefterlinie, sondern Sie produzieren auch deutlich wirtschaftlicher.

Produkt: Deutscher Drucker 14/2021
Deutscher Drucker 14/2021
Schwerpunkt: Digitaldruck +++ Large Format Printing+++ Druckweiterverarbeitung +++ Druck&Medien Awards +++ Print Innovation Week

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.