Hamburger Digitaldruckerei macht Kreative auf sich und ihre Dienstleistungen aufmerksam

Self-Marketing-Kampagne: Thinkprint tröstet mit “Trostnagel”

Thinkprint-Trostnagel
(Bild: Thinkprint)
Der "Trostnagel" für diejenigen, die beim ADC leer ausgegangen sind.

Beim Festival des Art Directors Club für Deutschland e.V. (ADC), wenn sich im Frühjahr die kreativsten Köpfe aus ganz Deutschland in Hamburg treffen, werden die besten Kampagnen mit einem “Goldnagel” geehrt. Damit bei denen, die leer ausgegangen sind, kein Frust aufkommt, hat die Hamburger Digitaldruckerei Thinkprint in diesem Jahr einen sogenannten „Trostnagel“ aufgelegt. Dahinter verbirgt sich ein Flyer mit Gutscheincode: Beim nächsten Druckauftrag gibt es ein Notizbuch für zukünftige Goldideen gratis dazu.

Wer also keinen Goldnagel ergattern konnte, der hatte laut Thinkprint die Chance auf einen der goldenen Trostnägel, die während des Festivals an die ADC-Besucher verteilt wurden. Als Druckpartner der Kreativbranche wollte die Hamburger Digitaldruckerei somit neue Wege im Self-Marketing gehen, um das durch die Investition in eine neue Heißfolienprägemaschine erweiterte Portfolio des Unternehmens zu demonstrieren.

Anzeige

“Mit unserem Goldideen-Buch wollen wir die Kreativen, die keinen Goldnagel bekommen haben, motivieren. Nicht den Kopf hängen lassen! Nach dem ADC ist vor dem ADC. Also gleich damit anfangen, neue Ideen zu sammeln. Wir lieben es mit guten Ideen zu arbeiten. Als engagierte und flexible Druckerei tragen wir unseren Teil dazu bei, sie aufs Papier zu bringen. Beim nächsten Mal klappt’s dann bestimmt“, so André Dembkowski, Geschäftsführer von Thinkprint.

Print trifft den Nagel auf den Kopf

Auch im digitalen Zeitalter ist Print bei einem Kreativwettbewerb relevant. Viele der Nachwuchskreativen wissen allerdings gar nicht mehr, wozu eine Druckmaschine in der Lage ist, heißt es von Thinkprint. Mit der Aktion will sich das Unternehmen laut eigenen Angaben als Druckpartner auf Augenhöhe für die Umsetzung von kreativen Ideen in erfolgreiche Printprodukte positionieren. Denn gerade bei ungewöhnlichen Aufgaben sei der Austausch zwischen Auftraggeber und Druckerei wichtig.

Gedruckt wurde der Tostnagel im digitalen Offsetdruck (HP Indigo) auf dem Papier Metapaper Multiloft White 275 g/qm. Auch beim Goldideen-Notizbuch fiel die Papierauswahl auf Metapaper: Im Innenteil wurde Extra Rought White 120 g/qm verwendet, das Cover mit Rough White 120 g/qm bezogen. Die Folienkaschierung des Motivs entstand mit der eigenen Heißfolienprägemaschine des Unternehmens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: