Produkt: Deutscher Drucker 13/2021
Deutscher Drucker 13/2021
Schwerpunkt: Druckweiterverarbeitung +++ Let’s talk about print +++ KI +++ Digitaldruck +++ Zeitungsdruck +++ Print Innovation Week
Automatisierte Medienproduktion und KI

Sieht so das perfekte Bild aus?

Druckvorstufe: Luminar AI ist eine Bildbearbeitungssoftware, die nach Angaben des Herstellers Skylum erstmals »vollständig auf Künstlicher Intelligenz beruht«.
Luminar AI ist eine Bildbearbeitungssoftware, die nach Angaben des Herstellers Skylum erstmals »vollständig auf Künstlicher Intelligenz beruht«. (Bild: Skylum/Luminar AI – Jessica Kobeissi)


Wo ist sie denn nun, die Künstliche Intelligenz, die der Medienproduktion zugleich zu mehr Automatisierung und Qualität verhelfen soll? Für ambitionierte Hobby-Fotografen gibt es mit Luminar AI bereits eine komplett auf KI basierende Anwendung. Ganz uninteressant ist diese auch für die Druckvorstufe nicht …

 

Anzeige

Ist das auch was für die Druckvorstufe?

 

Mit Luminar AI hat der weltweit aktive US-amerikanische Hersteller Skylum Software (vormals Macphun) aus Bellevue – mit Niederlassungen in New York (USA), Kiew (Ukraine) und Tokio (Japan) – zum Jahreswechsel 2020/2021 eine Bildbearbeitungssoftware vorgestellt, die nach eigenen Angaben »erstmals vollständig auf Künstlicher Intelligenz beruht«. Luminar AI verfolgt gegenüber herkömmlichen Bildbearbeitungslösungen einen neuen, alternativen Ansatz, der Kreativen einen durch KI gesteuerten Workflow, bei dem möglichst viele manuelle, mühsame und zeitaufwändige Aufgaben der Vergangenheit angehören, ermöglichen soll. Zeitaufwand für routinemäßige Bearbeitungsaufgaben bei der Erstellung hochwertiger Bildinhalte soll eingespart werden, zugleich will Luminar AI dem Anwender aber auch kreative Inspiration liefern. Wie funktioniert das?

 

Druckvorstufe: Bildanpassung mit KI-Unterstützung in Luminar AI (Ausgangsfoto).
Bildanpassung mit KI-Unterstützung in Luminar AI (Ausgangsfoto). (Bild: Skylum/Luminar AI – Jessica Kobeissi)
Druckvorstufe: Bildanpassung mit KI-Unterstützung in Luminar AI: Auswahl des perfekten Bildausschnitts, Bildtrübung entfernen, Austausch des Himmelsszenarios, Lichtstimmung ändern, Bildtiefen intensivieren, andere Akzentuierungen im Kontrast setzen, Nebelbänke einfügen.
Bildanpassung mit KI-Unterstützung in Luminar AI: Auswahl des perfekten Bildausschnitts, Bildtrübung entfernen, Austausch des Himmelsszenarios, Lichtstimmung ändern, Bildtiefen intensivieren, andere Akzentuierungen im Kontrast setzen, Nebelbänke einfügen. (Bild: Skylum/Luminar AI – Jessica Kobeissi)

 

»Empfehlungs-Engine« mit Künstlicher Intelligenz

Künstliche Intelligenz ist das Kernelement von Luminar AI. Datengrundlage sind dabei sogenannte »Deep Convolutional Neural Networks«, also künstliche neuronale Netze, die im Bereich des maschinelles Lernens einem von biologischen Prozessen inspirierten Konzept folgen. Das System scannt jedes Foto automatisch nach Bildinhalt und Problembereichen und empfiehlt dann zum Bild passende Bearbeitungsvorlagen, die vom User entweder angewendet und übernommen oder aber jederzeit auch individuell weiter kreativ angepasst werden können. Diese Vorlagen wurden zusammen mit professionellen Fotografen und Bildretuscheuren entwickelt und verfügen über inhaltssensitive KI-Technologie, will heißen: Grundsätzlich passt die Vorlage ihre Bearbeitung an den jeweiligen Bildinhalt an, wobei der visuelle Bildstil stets erhalten bleibt.

Luminar AI kann also sowohl den Inhalt eines Bildes erkennen als auch Anpassungen auf der Grundlage des Inhalts eines Fotos vornehmen. Es wendet auch semantische Segmentierung an. Dadurch ist es laut Skylum möglich, einzelne Elemente in einem Foto zu identifizieren und anzupassen – Objekte wie Himmel, Wasser, Haut, Gesichter oder Hintergründe. Für den Anwender ermöglicht dieser automatisierte Prozess der Aufgabenabwicklung einfache Anpassungen bei der Optimierung von Gesichtern, der Tiefenschärfe innerhalb eines Bildes oder gar das komplette Ersetzen von Bildteilen wie etwa dem Himmel in einer Landschaftsaufnahme.

 

Druckvorstufe: Bildanpassung mit KI-Unterstützung in Luminar AI (Ausgangsfoto).
Bildanpassung mit KI-Unterstützung in Luminar AI (Ausgangsfoto). (Bild: Skylum/Luminar AI – Jessica Kobeissi)
Druckvorstufe: Bildanpassung mit KI-Unterstützung in Luminar AI – Augen: Farbe verändert, aufgehellt, intensiviert; Haut: weniger Glanz, mehr Details.
Bildanpassung mit KI-Unterstützung in Luminar AI:
Augen: Farbe verändert, aufgehellt, intensiviert; Haut: weniger Glanz, mehr Details.
(Bild: Skylum/Luminar AI – Jessica Kobeissi)

 

KI-Tools für Profi-Effekte

Der integrierte KI-Assistent in den Vorlagen erkennt dank 3D-Tiefenkartierung die Beziehungen zwischen allen Elementen in einem Foto. Die Vorlagen wurden entworfen, um sehr spezifische Bearbeitungen und Verbesserungen einzelner Bildkomponenten zu erreichen. Dabei kommen Werkzeuge wie BodyAI (Körperlichkeiten in Portraitbildern »verformen«), IrisAI (Augenfarbe und -funkeln verändern), FaceAI/SkinAI (Verfeinerung von Gesicht-/Hautdetails, Reduzierung von Schönheitsfehlern und Glanz auf der Haut) zum Einsatz. Mit SkyAI lässt sich auf Landschaftsbildern der Himmel vielfältig bearbeiten (oder ersetzen), AtmosphereAI schafft mit realistischen Effekten wie Nebel oder Dunst Atmosphäre im Bild, während sich die Tools AccentAI (klassische Bildoptimierungen in den Bereichen Schatten, Spitzlichter, Kontraste etc.) und CompositionAI (sorgt für den perfekten Bildausschnitt) den zentralen Bildeindrücken widmen. Auch Struktur- und Farbharmonie-Tools stehen dem KI-Bild-Editor Luminar AI zur Verfügung.

Weitere KI-Werkzeuge sollen in den kommenden Monaten als Update zur Verfügung gestellt werden, darunter BokehAI, das die Hintergrundunschärfe eines hochwertigen Foto-Objektivs emulieren soll, und SkyAI 2.0, das zusätzlich zur Himmelsveränderung auch deren Spiegelung im Wasser darstellt.

 

Fazit

Natürlich ist Luminar AI kein »Photoshop auf Künstlicher Intelligenz«! Es adressiert vornehmlich auch Fotografen, Designer und Digitalkünstler sowie den Consumer-Markt. Nichtsdestotrotz könnte auch die klassische Druckvorstufe von dem Produkt, das als Plugin in Lightroom oder Photoshop integrierbar ist, profitieren. Schließlich lassen sich visuelle Stile per Vorlage grundsätzlich adaptiv auf ganze Bildserien anwenden, ja sogar die Erstellung eigener Vorlagen mit den KI-gestützten Werkzeugen in Luminar AI ist für benutzerdefinierte Ergebnisse möglich. [14386]

 

»Was Skylum von anderer Foto-Software unterscheidet, ist der menschlich-zentrierte Einsatz leistungsfähiger KI.«

Druckvorstufe: Alex Tsepko, CEO Skylum Software.
Alex Tsepko, CEO Skylum Software. (Bild: Skylum/Luminar AI – Jessica Kobeissi)

 

Bildeditor mit KI

Luminar AI ist als eigenständige Anwendung, als Plug-in für Lightroom Classic (ab Version 6) und Photoshop (ab Version CS5) sowie als Erweiterung für Apple Fotos erhältlich.

Die Bildbearbeitungssoftware unterstützt RAW-Dateien. Eine Lizenz des KI-Bild-Editors Luminar AI für zwei Computer kostet 99 Euro.

 

 

Deutscher Drucker 4/2021

Schwerpunkt: Buchmarkt +++ Buchproduktion +++ Print Innovation Week

11,50 €
13,50 €
Lieferzeit: 2-3 Werktage
AGB

 

Produkt: Deutscher Drucker 22/2020
Deutscher Drucker 22/2020
Schwerpunkt: Print Innovation Week +++ Druckweiterverarbeitung +++ Gewinner Druck&Medien Awards +++ Druckvorstufe +++ Digitaldruck

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.