Produkt: Deutscher Drucker 22/2018 Digital
Deutscher Drucker 22/2018 Digital
Druck&Medien Awards 2018 +++ Kyana: Künstliche Intelligenz für den Verpackungsprozess +++ Toner oder UV-Inkjet? +++ Veredelung +++ Dialogmarketing
Wasserfest durch Lack statt Folie

Weilburger Graphics stellt wasserfesten Imprägnierlack vor

Der Getränkekühler, mit dem Weilburger Graphics die Eigenschaften des neuen Imprägnierlacks demonstriert(Bild: Alexander Dort/Weilburger Graphics)

Einen „vollkommen neuartigen“ wasserfesten Imprägnierlack für den Einsatz im Flexodrucklackwerk hat Weilburger Graphics GmbH (Gerhardshofen), Hersteller von Lacken, Flexofarben und Klebern für die grafische Industrie, jetzt vorgestellt. Der Senolith-WB-Imprägnierlack 350025 befindet sich derzeit im Zulassungsprozess für den Einsatz bei Lebensmittelverpackungen im Lebensmitteldirektkontakt und soll unter anderem auch für primäre Obst- und Gemüseverpackungen, Tiernahrung, Pflanzenverpackungen sowie für Tiefkühlprodukte einsetzbar sein.

Um die Eigenschaften des Lackes zu demonstrieren, ließ Weilburger Graphics einen speziell konstruierten Getränkekühler produzieren. Diese auf Faltschachtelkarton basierte, vierteilige Kartonageverpackung ist mit einer imprägnierten Kühlwanne ausgestattet und kann hierdurch bis zu 500 g Crushed Ice oder Eiswasser aufnehmen. Sie hat durch einen abnehmbaren Deckel einen weitestgehend hermetisch abgeschlossenen Kühlraum zur Aufnahme zweier 330 ml Flaschen.

Anzeige

Produziert wurde dieser Demo-Getränkekühler gemeinsam mit der Martin Spiegel Kartonagenfabrik sowie der Rieker Druckveredelung, welche die dekorative Siebdruckveredelung übernahm. Der Hauptkorpus der Box, bestehend aus Boden- und Kopfteil, wurde aus 340 g/m² Metsä Board Classic FBB produziert, während die spezielle Kühlwanne sowie der Fachtrenner aus dem neuen Metsä Board Prime FBB EB in 265 g/m² konstruiert wurde. Der Offsetdruck erfolgte bei den beiden Zuschnitten für den Korpus 5/0-farbig in 4c Euroskala plus einem Pantone 288 C Sonderfarbenblau. Als Lacke kamen jeweils flächig außen ein Mattlack sowie innen als zusätzlicher Spritzschutz der neue, wasserfeste Imprägnierlack zum Einsatz. In einem Offline-Prozess wurden nun beide Zuschnitte außen noch mit zwei Siebdrucklacken veredelt. Die beiden Zuschnitte für die Wanne und den Trenner wurden im gleichen Farbraum 5/5-farbig im Offsetverfahren bedruckt und lackiert.

Während Deckel und Boden des Kühler-Korpus so konstruiert sind, dass diese sich vollkommen ohne Klebung aufrichten lassen, wurde die Wanne, welche zur größtmöglichen Wasserfestigkeit keinerlei Bogenkanten im wasserführenden Inneren aufweist, außen noch mittels einer Sonderklebemaschine für Lebensmittelschachteln verleimt. Dies jedoch in erster Linie nur dafür, um ein fehlerhaftes Zusammenbauen der Wanne zu vermeiden.

Die so gestaltete Kühlbox erreicht im Laborversuch laut Weilburger Graphics wasser- und eisbefüllt Standzeiten von mehr als einer Woche ohne zu durchnässen.

Ohne Folien oder PE-Beschichtung

Arno Dürr, Vertriebsleiter der Weilburger Graphics GmbH: „Basierend auf den Feedbacks unserer Kunden, insbesondere aus dem Lebensmittel- und Tiefkühlsektor, haben wir nach umweltfreundlichen und lebensmittelgeeigneten Lösungen gesucht, Kartonageverpackungen ohne den Einsatz von Folien, PE- und sonstigen Beschichtungen wasserfest zu machen. Wir gehen davon aus, dass wir einen Großteil aller beschichteten Kartonagelösungen am Markt sowie einige spezielle Lösungen auf Kunststoffbasis mit dieser umweltfreundlichen Lösung abbilden und ersetzen können.”

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 14-15/2019 Digital
Deutscher Drucker 14-15/2019 Digital
Journal für Druckgeschichte +++ Mitarbeiter mit Motor: Roboter in Industrieunternehmen +++ Zeit zum Lesen: Tipps für die Urlaubslektüre

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren