Demnächst in Ihrem Briefkasten und ab sofort im print.de-Shop bestellbar

Deutscher Drucker 22/2018: Verpackungs- und Etikettenproduktion

Ab sofort verfügbar: Deutscher Drucker 22/2018 mit dem Schwerpunktthema Verpackungs- und Etikettenproduktion in der Druckindustrie.

Die Druck & Medien Awards 2018 sind vergeben, der Jubel ist verklungen. In der aktuellen DD-Ausgabe 22/2018 aber können Sie die Gala nochmals in Bildern Revue passieren lassen und den Besten der deutschen Druckindustrie beim Feiern zusehen. Daneben liefert das Heft zahlreiche technische und zukunftsorientierte Tipps & Tricks für den Verpackungs- und Etikettendruck.

 

Anzeige

 

Künstliche Intelligenz in der Kennzeichnungstechnik

Die neueste »Mitarbeiterin« bei Koenig & Bauer hört auf den ungewöhnlichen Namen Kyana – und ist, wenn man so will, körperlos! Denn Kyana ist eine »Künstliche Intelligenz«, die Nutzern der Kennzeichnungstechnik von Koenig & Bauer Coding (vormals KBA-Metronic) schon in den nächsten Jahren zu einer willkommenen Assistentin werden soll. Kyana soll dem umfassenden Thema »Digitalisierung im Verpackungsprozess« quasi eine neue Stimme geben. Wie das genau aussieht, lesen Sie in DD 22/2018.

 

Digitaler Etikettendruck: welche Technologie für welche Anwendung?

Etikettendrucker haben die Qual der Wahl: Trockentoner, Flüssigtoner, Elektrofotografie, UV-härtender Inkjetdruck und auch wasserbasierende Inkjet-Lösungen stehen zur Verfügung. Speziell innerhalb des Trockentoner- und UV-Inkjet-Digitaldrucks sind es deren spezifische Eigenschaften, die die Drucktechnologie für bestimmte Anwendungen prädestinieren. Worauf es dabei genau ankommt – und welche Technik sich wann eignet – erfahren Sie in Deutscher Drucker.

 

Was bei Verwendung von UV-Flexo-Mattlacken zu beachten ist

UV-Lacke dienen nicht nur zum Schutz eines Druckerzeugnisses, sondern werden zunehmend auch zur optischen Veredelung von Verpackungen und Etiketten eingesetzt. Im Kampf und die Aufmerksamkeit im Verkaufsregal gewinnen besonders Mattlacke immer mehr an Bedeutung. Wie UV-Mattlacke im Flexo- und Offsetdruck richtig eingesetzt werden und wie sich der Matt-Effekt unter Umständen sogar noch optimieren lässt – mehr dazu im Verpackungs- und Etiketten-Schwerpunkt in DD 22/2018.

 

Der Wert von Veredelungen in der Druckindustrie

In Unternehmen stellt sich immer wieder die Frage, wie sich Marketingbudgets möglichst effektiv einsetzen lassen. Bei Printprodukten lässt sich beispielsweise durch hochwertiges Papier und Veredelungen eine deutlich höhere Wirkung beim Konsumenten erzielen. Was bisher ein »offenes Geheimnis« war, belegt jetzt sogar eine gemeinsame Studie des Verbands Druck+Medien Bayern mit der Firma Seismografics und dem Forschungsinstitut »The Neuromarketing Lab«. Warum genau Veredelungen »im Gehirn knallen«, erfahren Sie in DD 22/2018.

 

Start-ups mischen die Digital Content Expo auf

Dominierendes Thema auf der Digital Content Expo (DCX), Schwestermesse der Ifra World Publishing Expo (WPE) in Berlin, war in diesem Jahr die Steigerung des Nutzererlebnisses auf digitalen Plattformen – gerne auch durch Künstliche Intelligenz. Vor allem Start-ups waren in Berlin eine Bereicherung und boten neue Ideen sowie Publishing-Anregungen. Die großen Hersteller wiederum verfügen über gelungene Komplettsysteme, doch Gegenspieler mit neuen cloudbasierten Systemen, die für eine Vielzahl von mittelständischen Verlagen von Interesse sein dürften, haben das Parkett betreten. Warum diese ernst zu nehmen sind, erfahren Sie in Deutscher Drucker. [7022]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: