Flexibel und schnell einsetzbar

FKS rüstet MOD in Dassow mit Sammelhefter-Hybridlösung FKS/Duplo iSaddle aus

V.l.: MOD-Geschäftsführer Peter Steinmüller, FKS-Gebietsverkaufsleiter Heiko Wolter und MOD-Digitaldruckleiter Alexander Sickinger schätzen den FKS/Duplo iSaddle als vollautomatischen Sammelhefter für die Broschürenproduktion.

Hervorgegangen aus dem Engagement einer alteingesessenen norddeutschen Druckerfamilie produziert die MOD Offsetdruck GmbH seit 2009 mit einer hochmotivierten Mannschaft von 28 Mitarbeitern auf über 4.000 m² Produktionsfläche in ihrem Werk in Dassow an der Ostsee. Ein Kundenbüro von MOD für Norddeutschland befindet sich im Hamburger Stadtzentrum.

Nach der Trennung der MOD-Geschäftspartner in 2014 konzentrierte sich der verbliebene Geschäftsführer Peter Steinmüller auf die Erschließung neuer Geschäftsfelder. Im Verpackungsbereich und im Digitaldruck verzeichnet MOD seitdem starke Zuwächse, sodass Erweiterungen der Druckkapazitäten in beiden Bereichen angesagt waren.

Anzeige

Vier Schwarzweiß- und zwei Farb-Digitaldrucksysteme von Konica Minolta, die von ITA Systeme geliefert wurden, fanden nach Umbau-Maßnahmen bei MOD ihren Platz. Die zum Teil bereits erneuerten Maschinen sind seit 2016 im Einsatz.

Gelungener Einstieg in den Digitaldruck

Für die Produktionsaufnahme und Leitung des Digitaldrucks kam 2016 Alexander Sickinger mit ins Boot. Er brachte Erfahrungen mit den verschiedensten Systemen mit und machte auch die  Produktion aller Amtsblätter für Mecklenburg-Vorpommern auf vier Schwarzweiß-Systemen von Konica Minolta möglich. Die Inline-Lösungen für das Finishing bremsten dabei allerdings die  Produktionsgeschwindigkeit.

Und so zog man den FKS-Gebietsverkaufsleiter Heiko Wolter zu Rate, der seit einer Open House von FKS in 2018 bereits die benutzerfreundliche Tischfalzmaschine FKS/Duplo DF-999 mit  Friktionsanleger sowie den Multifinisher FKS/Multigraf Touchline CP375 Duo zum automatisierten Rillen und Perforieren bei MOD für ein besseres und schnelleres Arbeiten in der  Weiterverarbeitung für den Digitaldruck eingebracht hatte.

Für die Broschürenfertigung nach dem Digitaldruck in Sätzen sowie auch nach der Einzelbogen-Erstellung im Offset, empfahl Heiko Wolter das Hybridsystem FKS/Duplo iSaddle mit zwei DSC-10/60i-Türmen.

Top-Ergänzung

Seit 2018 ist FKS Lieferant von Lösungen für die Weiterverarbeitung bei MOD. Zur Tischfalzmaschine FKS/Duplo DF-999 (u.l.) und dem Multifinisher FKS/Multigraf Touchline CP375 Duo (u.r.) kam Ende 2020 der Sammelhefter FKS/Duplo iSaddle.

Der iSaddle ermöglicht die Verarbeitung von Produkten in einer außergewöhnlichen Formatvielfalt bis zum Endformat DIN A4 quer. Das System kann auf bis zu vier Türme erweitert werden.  Diese fungieren gleichzeitig als Anleger und werden über das Bedienpanel zentral gesteuert. Ein „intelligenter Einzug“ ermöglicht den Mehrfachabzug aus einzelnen Stationen und die  Kombination von Anlegerstationen.

Das System ermöglicht im Produktionsablauf positives und negatives Rillen, Falzen nach dem Pflugfalz-Prinzip, Heften mit Hohner-Heftköpfen und einen dreiseitigen Beschnitt für ein perfektes Ergebnis.

MOD nutzt den iSaddle zur Hälfte für den Digitaldruck und zur anderen Hälfte als ideale Ergänzung für den bestehenden Sammelhefter, wenn dieser für z.B. einen Schnellschuss nicht  einsatzbereit ist.

Kontakt:

MOD Offsetdruck
www.mod-medien.com

FKS
www.fks-hamburg.de

Kostenloses Whitepaper „Luftfeuchte und Prozesswasser“
Die Bedeutung des Wassers für Papier, Druck und die Verpackungsproduktion ist das große Thema eines Whitepapers von Condair Systems. Hier geht es vor allem um eine verbesserte Produktivität und ein Mehr an Gesundheit.