Rotationsdruckmaschine soll Kapazitäten erweitern

Gotha Druck investiert in Goss Sunday 5000

Gotha Druck und Verpackung GmbH & Co.KG entscheidet sich für Goss Sunday 5000 zur Erweiterung ihres Portfolios.

In einer Konfiguration mit zwei Kombinationsfalzapparaten PCF-3 soll die Maschine für die Herstellung von hochwertigen Druckaufträgen für den Einzelhandel zum Einsatz kommen und den vorhandenen Maschinenpark erweitern. Die Sunday 5000 soll dabei die Produktionszyklen verkürzen und den Durchsatz erhöhen. Laut Aussage von Jörg Creutzburg, Mitgeschäftsführer von Gotha, waren die hervorragende Technologie der Goss-Druckmaschine und der Service und Support ausschlaggebende Faktoren bei dieser Kaufentscheidung. Für Gotha ist es die erste Druckmaschine von Goss.

Gotha Druck und Verpackung GmbH & Co. ist ein Familienunternehmen unter der Leitung der Brüder Jörg und Ralf Creutzburg. Sieben Rollenoffset- und zwei Bogenoffsetdruckmaschinen arbeiten im Drei- und Vierschichtbetrieb rund um die Uhr. Die Goss Sunday 5000 soll Anfang 2018 installiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren: