3. Bestellmanagement nach Kanban

6 Möglichkeiten, die Mitarbeiter sinnvoll an Veränderungsprozessen zu beteiligen – III.

(Bild: Manuel Lehmann)
Kanban-Karten liegen im Materialstapel an einer definierten Stelle. Erreicht ein Mitarbeiter bei der Herausnahme des Artikels, die Karte, signalisiert diese das Unterschreiten des Meldebestands.

Manuel Lehmann, Inhaber und Gründer der Unternehmensberatung ML+ – Stiftung für positive Unruhe in Menden setzt auf die aktive Einbindung der Mitarbeiter in sämtliche Veränderungsprozesse eines Unternehmens. Wie das gehen soll? Lehmann nennt insgesamt sechs Stellschrauben, an denen gedreht werden kann, um Mitarbeiter sinnvoll an Veränderungs- und Verbesserungsprozessen zu beteiligen. Auch das Bestellmanagement kann auf viele Schultern verteilt werden.

Bestellmanagement nach Kanban:

Anzeige

Auch beim Bestellen von Verbrauchsmaterialien können die Mitarbeiter laut Unternehmenscoach Manuel Lehmann Verantwortung übernehmen. Statt das Bestellwesen, wie üblicherweise praktiziert, dem Betriebsleiter zu überlassen, empfiehlt Lehmann die Einführung so genannter Kanban-Karten. Diese Karten liegen im Materialstapel an einer zuvor definierten Stelle. Erreicht ein Mitarbeiter bei der Herausnahme des jeweiligen Produkts, die Karte, signalisiert diese das Unterschreiten des Meldebestands. Das heißt, der Mitarbeiter muss aktiv werden und die Karte an die entsprechende Stelle weitergeben, die daraufhin die Bestellung auslöst. Auf diese Weise werden nicht nur Fehlbestände vermieden, sondern auch unnötige Kapazitätsbindungen abgestellt.

Lehmann hat insgesamt sechs Punkte definiert, mit deren Hilfe sich Mitarbeiter sinnvoll an den kontinuierlichen Veränderungs- und Verbesserungsprozessen teilhaben zu lassen. Dazu zählen

  1. ein offener Führungsstil
  2. eine etablierte Kommunikationskultur
  3. Bestellmanagement nach Kanban
  4. die autonome Instandhaltung
  5. strukturierte Arbeitsplätze
  6. institutionalisiertes Ideenmanagement.

Diese sechs Punkte sind eine Auszug aus einem Vortrag, den Manuel Lehmann auf den 8. Buchbindertagen in Karlsruhe gehalten hat. Eine ausführliche Zusammenfassung ist in Deutscher Drucker 6/2018 erschienen, der über den print.de-Shop bestellt werden kann. Gestern haben wir an dieser Stelle über die “Kommunikationskultur” berichtet. Die weiteren Punkte stellen wir in den kommenden Tagen an dieser Stelle vor. [4654]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: