Schneidroboter übernimmt die Aufgaben den Bedieners

Baumann Wohlenberg automatisiert den Schneidprozess

(Bild: Baumann Wohlenberg)
Beim automatischen Schneidesystem BASS von Baumann Wohlenberg übernimmt ein Roboter die Aufgaben den Bedieners.

Nach BASA kommt BASS. Baumann Wohlenberg, Hersteller von Schneidmaschinen und der entsprechenden Peripherie, automatisiert nach dem Schüttelprozess nun auch den Schneidvorgang, wobei die Abkürzung BASS für Baumann Automatische Schneide Systeme steht.

Anzeige

Bei allen Produkten, die von der Aufteilung ein gleiches Schnittbild haben, übernimmt ein integrierter Roboter die Aufgaben des Bedieners. Dabei wird zunächst die Lage vor dem Schnitt an den Sattel angelegt und dann in Position gehalten bis der Klemmbalken greift. Nach dem Schnitt übernimmt er das Ausrichten der Lage und führt diese dann dem nächsten Verarbeitungsprozess zu. Die Zuführung kann dabei wahlweise nach rechts, links oder auch im Wechsel nach rechts und links erfolgen.

In der Praxis können damit laut Hersteller, zum Beispiel beim Schneiden von Etiketten, zwei Stanzen vollautomatisch und mannlos gleichzeitig beschickt und damit auch zwei Aufträge gleichzeitig verarbeitet werden. In Kombination mit dem vollautomatischen Schüttelautomaten BASA, Pufferspeichern und zusätzlichen Verarbeitungssystemen lasse sich sie die Effektivität weiter steigern.

Die Programmierung des Schneidroboters erfolgt über ein zusätzliches Bedienpult und ist nach Angaben von Baumann in wenigen Schritten abgeschlossen. Bei Bedarf kann das automatische Schneidesystem auch manuell als „einfache“ Schneidemaschine betrieben werden. Dazu wird der Roboter einfach in seine Parkposition oberhalb der Maschine gefahren und liegt damit außerhalb der Arbeitsbereiches des Bedieners.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: