Produkt: Deutscher Drucker 14-15/2019
Deutscher Drucker 14-15/2019
Journal für Druckgeschichte +++ Mitarbeiter mit Motor: Roboter in Industrieunternehmen +++ Zeit zum Lesen: Tipps für die Urlaubslektüre
Machen Sie mit! Teilnahme bis 31. März 2019 möglich

BVDM: Umfrage zum Fachkräftemangel in der Druck- und Medienbranche

Um die Auswirkungen der Corona-Pandemie für Betriebe und Beschäftigte der Druckindustrie zu mildern, haben sich BVDM und Verdi auf tarifliche Sonderregelungen geeinigt. (Bild: Bundesverband Druck und Medien e.V.)

Für die Druck- und Medienbranche ist die Fachkräftesicherung durch Aus- und Weiterbildung von zentraler Bedeutung. Um ein präzises Bild der aktuellen und der zukünftigen Fachkräftesituation zu erhalten, ruft der Bundesverband Druck und Medien (BVDM) zur Teilnahme an einer Online-Umfrage auf. Die Teilnahme ist bis zum 31. März 2019 möglich.

Die aus der Umfrage gewonnenen Informationen sollen den Druck- und Medienverbänden dabei helfen, ihre Ausrichtung der Bildungspolitik und ihre Seminar-Angebote für Unternehmen weiterhin an die konkreten Bedarfe der Betriebe anzupassen, so der BVDM in einer Mitteilung. Auch in die politische Interessenvertretung der Verbände sollen die Ergebnisse einfließen.

Anzeige

Die diesjährige Umfrage enthält Fragen zu den Mitarbeiter-Kompetenzen 4.0, denn auch in diesem Bereich gilt es, sich als Unternehmen auf die zukünftigen technischen und personellen Herausforderungen einzustellen. Die Teilnahme dauert etwa 15 bis 20 Minuten. Der Link zur Umfrage: bvdm-online.de/fachkraeftesicherung

 

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 7/2020
Deutscher Drucker 7/2020
Schwerpunkt: VERPACKUNGPRODUKTION +++ Folienkaschierung von Digitaldrucken +++ Potenzial im Tiefdruck? +++ Alternative Metallic-Effekte

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren