Produkt: Download » Monografie Digitaldruck «
Download » Monografie Digitaldruck «
In dieser Sonderpublikation stellen wir Ihnen einige Unternehmen mit ihren Konzepten und Produkten vor. Ein Kennzeichen des Digitaldrucks ist seine unglaubliche Vielseitigkeit. Vom großformatigen Leuchtdisplay in Auflage 1 bis zur Auflagenproduktion von Akzidenzen und Verpackungen reicht die Spannbreite. Das zeigen unter anderem die Beispiele in diesem Heft.
Für kleine und mittlere Unternehmen geeignet

Canon stellt die neue Imagepress C910 vor

Für die drei Modelle der neuen Imagepress-C910-Serie von Canon stehen unterschiedliche Endverarbeitungsmöglichkeiten zur Verfügung.
Für die drei Modelle der neuen Imagepress-C910-Serie von Canon stehen unterschiedliche Endverarbeitungsmöglichkeiten zur Verfügung.(Bild: Canon)

Mit der neuen Imagepress C910 hat Canon eine neue Maschinenreihe vorgestellt, die sich an kleine und mittlere Druckdienstleister und Hausdruckereien richtet. Die drei neuen Imagepress-C910-Modelle setzen auf der Imagepress-C850-Serie auf, bieten laut Hersteller jedoch eine höhere Produktivität und mehr Anwendungsmöglichkeiten.

Die neue tonerbasierte Maschinen-Reihe umfasst drei Modelle: die Imagepress C910, C810 und C710. Beim Druck auf Medien mit einem Flächengewicht von bis zu 220 g/m² erreichen die Systeme eine Druckgeschwindigkeit von bis zu 90, 80 beziehungsweise 70 Seiten pro Minute. Dabei sind sie laut Hersteller für monatliche Druckvolumen von bis zu 500.000 DIN A4-Seiten (Imagepress C910) ausgelegt.

Anzeige
Anzeige

Mit einem Standardraster von 190 lpi soll die neue Serie eine offsetähnliche Druckqualität mit 2400 dpi liefern. In Sachen Medienvielfalt lassen sich Substrate mit bis zu 350 g/m² verarbeiten, dank des elastischen Transferbandes auch strukturierte Papiere. Zudem übertreffe die Länge für Bannerdrucke von bis zu 1300 mm die Vorgängermodelle um fast das Doppelte. Dadurch – und durch eine Reihe verschiedener Endverarbeitungsmöglichkeiten – kann ein größeres Produktespektrum angeboten werden.

In Sachen Finishing wird für die Imagepress-C910-Serie neben einer Mehrzweckstapelablage für die Bannerproduktion ein Klebebinder angeboten, mit dem die Ausgabe der Klebebindungen unbeaufsichtigt erfolgen könne. Die neue DFD-Schnittstelle und eine „Brücke“ sollen zudem eine Inline-Verbindung zwischen Endverarbeitungslösungen von Drittanbietern und dem Canon Heft- und Broschüren-Finisher ermöglichen.

Zur Integration in bestehende Produktionsabläufe stehen den Anwenders drei Controller zur Auswahl: Der neuen Version 7.1 des Canon Prismasync sowie der integrierten G250 und der externe H350-Fiery Controller von EFI.

Die Imagepress-C910-Serie ist, so Canon, ab Mai 2019 europaweit erhältlich.

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 12/2019
Deutscher Drucker 12/2019
Mailingproduktion im Digitaldruck +++ Mitarbeitermagazine: Auf die richtige Akquise kommt’s an +++ Fachmesse Fespa (Teil 2): Print für alle Anwendungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: