Produkt: Download »Komori-Druckmaschinen in der Praxis«
Download »Komori-Druckmaschinen in der Praxis«
Anwender von Komori-Druckmaschinen der Reihen Lithrone und Enthrone berichten.
INNOVATONS-OFFENSIVE 2020

Cheetah-Technologie 2.0: Neues Etikettendrucksystem von Xeikon

Xeikon CX300 Cheetah 2.0 Digitaldruck Tonerdruck Rollendruck Etikettendruck
Mit der Xeikon CX300 hat Xeikon ein neues Etikettendrucksystem vorgestellt. Es ist das erste, das auf der zweiten Generation der Cheetah-Technologie des Herstellers basiert.(Bild: Xeikon)

Neben der Xeikon SX30000 hat Xeikon auch eine neue Etikettendruckmaschine angekündigt: Die Xeikon CX300 basiert auf der zweiten Generation der Cheetah-Technologie (Cheetah 2.0), ist modular aufgebaut und besitzt laut Hersteller eine Produktivität von bis zu 30 m/min.

Mit der neuen Cheetah-2.0-Technologie reagiert Xeikon nach eigener Aussage auf die steigende Nachfrage nach individualisierten Produkten, kürzeren Lieferzeiten und einer größeren Produktdiversifizierung.

Anzeige

Eigenschaften der Cheetah-2.0-Technologie

Mit der neuen Technologie-Generation habe sich der Hersteller daher auf die Kombination einer hohen Produktionsgeschwindigkeit mit einer möglichst hohen Gesamtanlageneffektivität (OEE) konzentriert. Cheetah 2.0 baut auf der skalierbaren Druckmaschinenarchitektur mit fünf Druckstationen sowie einem Vollrotationsverfahren mit variablen Rapportlängen auf, bietet skalierbare Bahnbreiten von 220 mm bis 512 mm und erreicht dabei eine Druckgeschwindigkeit von bis zu 30 m/min. Die Druckauflösung ist mit 1200 x 3600 dpi angegeben. Die Cheetah-Entwicklerstation soll in Kombination mit dem Cheetah-Toner für eine gleichbleibend hohe Farbkonstanz über die gesamte Länge und Breite hinweg sorgen. Darüber hinaus wurden verschiedene Qualitätsmanagement-Systeme integriert, beispielsweise für die Dichte- und Tonwertkurzen der Prozess- und Sonderfarben oder für die Registerhaltigkeit.

Die Xeikon CX300 im Detail

Die neue CX300 besitzt eine Druckbreite von 330 mm, ist mit fünf Druckstationen (CMYK und Deckweiß) ausgestattet und unterstützt zudem die Farbraumerweiterung sowie Firmen- und Sicherheitsfarben. Im Einschicht-Betrieb liefere das neue Etikettendrucksystem eine Produktionskapazität von mehr als 50.000 m² im Monat. Es könne aber auch problemlos im Dreischicht-Betrieb eingesetzt werden, so Xeikon. Die Druckgeschwindigkeit ist wie bei der Cheetah-2.0-Technologie mit 30 m/min angegeben.

Mit dem schmalbahnigen, tonerbasierten Rollendrucksystem spricht der Hersteller Druckdienstleister an, die für Endkundenmärkte unter anderem aus den Bereichen Lebensmitteln, Pharmazie und Kosmetik produzieren. Darüber hinaus lasse sich die neue CX300 aber auch für die Produktion von Heißtransfer-, Nassleim- und Rundum-Etiketten, Inmould-Labelling (IML) und Schachteln aller Art einsetzen. Dank des “Flexflow-Verfahrens”, das den Trockentonerdruck mit der Thermolaminierung kombiniert und auf Lösungsmittel verzichtet, können mit der Xeikon CX300 auch Standbodenbeutel gedruckt werden.

Die Xeikon CX300 ist laut Hersteller bereits ab diesem Monat erhältlich.

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 8-9/2020
Deutscher Drucker 8-9/2020
Schwerpunkt: CLEVERE AUTOMATISIERUNGSLÖSUNGEN +++ MOTORISIERTE MITARBEITER +++ INTELLIGENTES CROSS-MEDIA-MARKETING

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren