Die coolsten Jobs der Druckbranche: Bachelor/Master Druck- und Medientechnik

(Bild: LuckyN/shutterstock.com)

Druckprodukte begegnen uns überall. Wir nutzen Verpackungen, lesen Magazine oder Gebrauchsanweisungen, stöbern in Katalogen und Prospekten oder freuen uns an Fotobüchern. In den Wohnungen haben wir bedruckte Tapeten, Fußböden oder Keramikfliesen. Und selbst unsere digitalen Geräte sind bedruckt. Kein Wunder, dass der Druckmarkt ein Big Business ist und jede Menge spannender Karrierechancen zu bieten hat.

Egal ob Mediengestalter, Medientechnologe Druck oder Medien-Informatiker – auf gutenbergshelden.de finden Schulabgänger und Quereinsteiger alles, was sie zu den wichtigsten Berufsbildern in der Druck- und Medienindustrie wissen wollen – und nur das. In einer Serie geben wir euch einen Einblick. Heute: Bachelor/Master Druck- und Medientechnik.

Anzeige

 

  1. Was muss man mitbringen, um Druck- und Medientechnik zu studieren?

Die formale Voraussetzung für das Studium an einer deutschen Hochschule ist die Hochschulzugangsberechtigung. Die erhält man auf dem klassischen Weg mit dem Abschluss des (Fach-)Abiturs. Eine bestandene Meisterprüfung qualifiziert ebenfalls für den Besuch einer Hochschule. Hat man keinen der beiden Abschlüsse, bieten einige Universitäten auch gesonderte Verfahren an, wie beispielweise eine Eignungsprüfung oder ein Probestudium. Was möglich ist, unterscheidet sich je nach Bundesland und Hochschule.

Drucktechnik und Medientechnik waren bis vor Kurzem noch zwei getrennte Studiengänge. Durch den technologischen Fortschritt ist es aber zu einer zunehmenden Verschmelzung der beiden Bereiche gekommen. Deswegen war es sinnvoll, sie zu einem Studium zusammenzulegen, um die Studenten bestmöglich auf die Berufswelt vorzubereiten. Technisches und mathematisches Verständnis sind Grundvoraussetzung für ein Studium. Darüber hinaus sollten Studenten Interesse an Medien und ihrer Entstehungsweise mitbringen und sich von Zahlen – sei es aus der Technik, der Programmiersprache oder der Wirtschaft – nicht abschrecken lassen.

Das Studium schließt mit einem Bachelor bzw. Master of Science (B. Sc./M. Sc.) oder Engineering (B. Eng. /M. Eng.) ab.

  1. Welche Inhalte vermittelt das Studium?

Von der Analyse über Konzeption und Design bis zur Produktion: Der Studiengang Druck- und Medientechnik vermittelt das geballte Wissen über den Produktionsprozess gedruckter und digitaler Medien. In dem Bachelor-Studium werden Studenten in sechs oder sieben Semestern zunächst Grundlagen in Naturwissenschaften, Technik und Mathematik vermittelt. Dazu kommen Lehrveranstaltungen aus der Betriebswirtschaft und der technischen Gestaltung. Nach dem Grundstudium wird das Wissen im Hauptstudium vertieft: Die Studenten spezialisieren sich durch Wahlfächer ganz nach ihren Interessen. Oft sind auch Praxisphasen und viele Projekte in das Studium integriert.

Im Master lernt man die Schnittstellen zwischen Druck- und Medientechnik sowie anderen Bereichen noch besser kennen. Man kann seinen Schwerpunkt beispielweise entweder auf die ökonomischen oder auf die technischen Aspekte legen. Außerdem werden Studenten im Master auf größere Führungspositionen vorbereitet.

  1. Wo kann man Druck- und Medientechnik studieren?

Vergleicht man die Auswahl mit Fächern wie Jura oder BWL, gibt es nur relativ wenige Hochschulen, die den Studiengang Druck- und Medientechnik anbieten. Dennoch dürfte für jeden die passende Uni dabei sein. An folgenden Hochschulen kann man Druck- und Medientechnik in Deutschland studieren:

  • Beuth Hochschule für Technik Berlin (Bachelor/Master)
  • Hochschule der Medien Stuttgart (Bachelor)
  • Technische Universität Hamburg-Harburg (Medientechnik Bachelor/Master)
  • Bergische Universität Wuppertal (Master)
  • Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (Bachelor Medientechnik oder Drucktechnik / Master Druck- und Verpackungstechnik)
  • Hochschule München (Bachelor / Master Printmedien Technologie und Management)
  • Hochschule für Technik, Wirtschaft und Medien Offenburg (Bachelor/Master Medientechnik/Wirtschaft, qualifiziert zum Berufsschullehrer Druck- und Medientechnik)

 

Und wenn ihr jetzt noch wissen wollt, welche Berufe ihr als Bachelor/Master Absolvent Druck- und Medientechnik ergreifen könnt und was man nach dem Studium verdienen kann, dann schaut doch mal rein! Alle Infos findet ihr auf dem neuen Berufe-Portal speziell für die Druckbranche: gutenbergshelden.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: