Die coolsten Jobs der Druckbranche: Bachelor/Master Medieninformatik

(Bild: LuckyN/shutterstock.com)

Druckprodukte begegnen uns überall. Wir nutzen Verpackungen, lesen Magazine oder Gebrauchsanweisungen, stöbern in Katalogen und Prospekten oder freuen uns an Fotobüchern. In den Wohnungen haben wir bedruckte Tapeten, Fußböden oder Keramikfliesen. Und selbst unsere digitalen Geräte sind bedruckt. Kein Wunder, dass der Druckmarkt ein Big Business ist und jede Menge spannender Karrierechancen zu bieten hat.

Egal ob Mediengestalter, Medientechnologe Druck oder Medien-Informatiker – auf gutenbergshelden.de finden Schulabgänger und Quereinsteiger alles, was sie zu den wichtigsten Berufsbildern und Studiengängen in der Druck- und Medienindustrie wissen wollen – und nur das. In einer Serie geben wir euch einen Einblick. Heute: Bachelor/Master Medieninformatik.

Anzeige

  1. Was muss man mitbringen, um Medieninformatik zu studieren?

Die formale Voraussetzung für das Studium an einer deutschen Hochschule ist die Hochschulzugangsberechtigung. Die erhält man auf dem klassischen Weg mit dem Abschluss des (Fach-)Abiturs. Eine bestandene Meisterprüfung qualifiziert ebenfalls für den Besuch einer Hochschule. Hat man keinen der beiden Abschlüsse, bieten einige Universitäten auch gesonderte Verfahren an, wie beispielweise eine Eignungsprüfung oder ein Probestudium. Was möglich ist, unterscheidet sich je nach Bundesland und Hochschule.

Neben den Formalitäten sollten Studierende der Medieninformatik natürlich ein mathematisches Verständnis und Freude an Naturwissenschaften und Medien mitbringen. Logisches Denken und abstraktes Programmieren sollten Studienanfängern keine Angst machen. In Medieninformatik kommt man an der englischen Sprache und viel theoretischen Grundlagen nicht vorbei. Mit beidem sollte man umgehen können. Ganz allgemein müssen Studenten sehr viel selbstständig oder im Team arbeiten und sich selbst organisieren können.

Das Studium schließt mit einem Bachelor bzw. Master of Science (B. Sc./M. Sc.) ab.

 

  1. Welche Inhalte vermittelt das Studium?

Der Bachelor Medieninformatik dauert sechs bis sieben Semester. Die Inhalte des Studiums unterscheiden sich, je nachdem an welcher Hochschule man studiert. Gemeinsam ist allen Studiengängen, dass in den ersten Semestern erst einmal die Grundlagen vermittelt werden: Mathe, Physik, Informatik. Im Aufbaustudium wird dieses Grundlagenwissen dann erweitert und verstärkt auf das Thema Medien gelenkt: Wie funktionieren digitale Medien? Wie kann man soziale Netzwerke verbessern? Wie gestaltet man Medien und wie entwickelt man ein neues Computerspiel? Die Hochschulen bieten ganz verschiedene Vertiefungen an, mit denen man sich spezialisieren kann – so kann man schon im Studium auf das konzentrieren, was einen am meisten interessiert.

Der Master Studiengang baut auf den Bachelor auf. In drei bis vier weiteren Fachsemestern können sich die Studenten noch weiter spezialisieren und ihre Interessen vertiefen. Außerdem werden Studenten im Master auf Führungspositionen vorbereitet.

 

  1. Wo kann man Medieninformatik studieren?

Medieninformatik im Bachelor kann man an vielen Fachhochschulen in Deutschland studieren. Universitäten bieten den Studiengang als Vollstudium seltener an, da er einen hohen Praxisbezug hat. Universitäten vermitteln mehr Theorie als Praxis. Auch ein Fernstudium oder ein Studium an der Abendschule sind möglich. Hochschulen, die den Studiengang Medieninformatik anbieten, sind beispielweise:

  • Hochschule Flensburg (Bachelor)
  • Hochschule der Medien Stuttgart (Bachelor/Master)
  • Beuth Hochschule für Technik (Berlin) (Bachelor/Master)
  • Hochschule RheinMain (Wiesbaden) (Bachelor/auch dual)
  • Technische Hochschule Brandenburg (Bachelor/Master)
  • Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (Bachelor/Master)
  • Universität Stuttgart (Bachelor)
  • Ludwig- Maximilians-Universität (LMU) München (als Nebenfach im Bachelor, im Master als Vollstudium)
  • Universität Tübingen (Bachelor/Master)

Und wenn ihr jetzt noch wissen wollt, welche Möglichkeiten ihr nach dem Studium zum Medieninformatiker habt und welches Gehalt ihr erwarten könnt, dann schaut doch mal rein! Alle Infos findet ihr auf dem neuen Berufe-Portal speziell für die Druckbranche: gutenbergshelden.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: