Die coolsten Jobs der Druckbranche: Mechatroniker bzw. Elektroniker für Betriebstechnik

(Bild: LuckyN/shutterstock.com)

Druckprodukte begegnen uns überall. Wir nutzen Verpackungen, lesen Magazine oder Gebrauchsanweisungen, stöbern in Katalogen und Prospekten oder freuen uns an Fotobüchern. In den Wohnungen haben wir bedruckte Tapeten, Fußböden oder Keramikfliesen. Und selbst unsere digitalen Geräte sind bedruckt. Kein Wunder, dass der Druckmarkt ein Big Business ist und jede Menge spannender Karrierechancen zu bieten hat.

Egal ob Mediengestalter, Medientechnologe Druck oder Medien-Informatiker – auf gutenbergshelden.de finden Schulabgänger und Quereinsteiger alles, was sie zu den wichtigsten Berufsbildern in der Druck- und Medienindustrie wissen wollen – und nur das. In einer Serie geben wir euch einen Einblick. Heute: Mechatroniker bzw. Elektroniker für Betriebstechnik.

Anzeige

 

  1. Was macht ein Mechatroniker/Elektroniker für Betriebstechnik?

Elektroniker/Mechatroniker für Betriebstechnik sind so manches Mal die Retter in der Not: Eine Maschine ist kaputt und muss schnell repariert werden, damit die Produktion weiterlaufen kann. Für die Profis kein Problem. Kein Kabelsalat ist für sie zu kompliziert. Natürlich reparieren Mechatroniker/Elektroniker für Betriebstechnik große Maschinen nicht nur bei Defekten, sie installieren, programmieren und warten die Anlagen auch. Meterlange und hochkomplexe Druckmaschinen stehen in den Produktionshallen einer Druckerei – die Mechatroniker/Elektroniker für Betriebstechnik sind die Menschen, die diese Geräte in- und auswendig kennen.

  1. Warum sollte man Mechatroniker/Elektroniker für Betriebstechnik werden?

Neben den Produktionshallen von Druckereien können Mechatroniker/Elektroniker für Betriebstechnik überall dort arbeiten, wo es Produktions- und Betriebsanlagen gibt. Es sind also praktisch alle Bereiche der Industrie als Arbeitsplatz möglich. Hinzu kommt die Arbeit bei Energieversorgern (wie RWE) und der umfassende Wartungs- und Reparaturbereich: Mechatroniker/Elektroniker für Betriebstechnik können beispielweise auch Flugzeuge am Flughafen oder große ICE bei der Deutschen Bahn reparieren. Egal wie und wo – Mechatroniker/Elektroniker für Betriebstechnik haben in Zeiten zunehmender Automatisierung, in der immer mehr Maschinen gebraucht werden, sehr gute Aussichten auf einen sicheren Arbeitsplatz.

Außerdem gibt es auch hier die Möglichkeit, sich mit einer Weiterbildung zum Meister oder Techniker für weitere Aufgaben und Führungspositionen zu qualifizieren.

 

Und wenn ihr jetzt noch wissen wollt, wie ihr Mechatroniker bzw. Elektroniker für Betriebstechnik werden könnt und welches Gehalt ihr erwarten könnt dann schaut doch mal rein! Alle Infos findet ihr auf dem neuen Berufe-Portal speziell für die Druckbranche: gutenbergshelden.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: