Produkt: Deutscher Drucker 22/2018
Deutscher Drucker 22/2018
Druck&Medien Awards 2018 +++ Kyana: Künstliche Intelligenz für den Verpackungsprozess +++ Toner oder UV-Inkjet? +++ Veredelung +++ Dialogmarketing
Interessante Anwendungen im Digitaldruck

Edles Etikett trifft Pappbecher: 5 Highlights des Xeikon Cafés 2019

Mit 30 Ausstellern, 40 verschiedenen Anwendungen und einem umfangreichen Konferenzprogramm rund um Trends, Herausforderungen und Lösungen für die Verpackungsindustrie, hat die fünfte Auflage des Xeikon Cafés Europe in diesem Jahr knapp 1000 Besucher ins belgische Lier gelockt. Was unter all den Live-Demonstrationen die interessantesten Highlights der dreitägigen Veranstaltung waren, verrät unser Event-Rückblick in Ausgabe DD10/2019.

Ob Einsteiger oder „alter Hase“ im Digitaldruckgeschäft: Das Xeikon Café Europe 2019 sollte für jeden etwas bieten, der im Bereich Etiketten und Verpackungen tätig – so hatte es sich Xeikon vorgenommen und darum nicht nur jede Menge Vorträge in den Business- und Tech-Talks der Academy angeboten, sondern auch Anwendungen aus den verschiedenen Bereichen des Marktes präsentiert. Das Spektrum reichte dabei von Inmould-, Blow-Mould-, Nassleim-, Selbstklebe- und Thermotransferetiketten, über flexible Verpackungen und Faltschachtelprodukten bis hin zu Graphic-Arts-Anwendungen. Und das Besondere: der Großteil der Produkte wurde nicht einfach nur ausgestellt, sondern auf insgesamt acht Produktionsstrecken live vor Ort hergestellt.

Anzeige
Anzeige

Auf besonderes Interesse der Besucher dürften dabei vor allem die folgenden Applikationen gestoßen sein:

  • Nassleim-Etiketten und Tonereinsparungen: anhand des Nassleim-Etiketts für eine Kaffemarke demonstrierte Xeikon, wie sich mit Hilfe einer neuen Funktionalität im Xeikon-X800-DFE, der “Automated Ink Optimization” bis zu 20 Prozent Einsparungen beim Tonerverbrauch erzielen lassen.
  • Farbmanagement über Drucktechnologien hinweg: Etiketten in der Gesundheits- und Kosmetikindustrie müssen nicht nur hübsch und hochwertig aussehen, sondern auch auf den unterschiedlichsten Materialien haften, hohe Luftfeuchtigkeiten aus- und Verformungen standhalten. Dabei kommen oft unterschiedliche Druckverfahren zum Einsatz, die dennoch am Ende ein farblich einheitliches Erscheinungsbild liefern sollen. Das wurde anhand von Selbstklebe-Etiketten gezeigt, die sowohl im UV-Inkjet wie auch im Trockentoner-Verfahren und mit Hilfe der Color-Control-Services von Xeikon gedruckt wurden.
  • Standbodenbeutel können bis zum 35-fachen ihres eigenen Gewichtes tragen und werden daher immer beliebter. Xeikon hat zusammen mit dem britischen Verpackungsspezialisten CS Labels eine Produktionsstrecke für Standbodenbeutel auf Basis der Trockentoner-Technologie entwickelt, die den gesamten Herstellungsprozess gegenüber der konventionellen Methode deutlich beschleunigen soll.
  • Pappbecher: ein ganz praktisches Produkt, das in Kooperation mit Kotkamills auf der Xeikon 3500 und mit dem lebensmittelsicheren ICE-Toner entstanden ist und an allen Kaffe-Theken der Veranstaltung zum Einsatz kam.
  • geprägte Weinetiketten mit Spotlackierung, Folienapplikationen, Stanzung und Beschnitt

Noch mehr über die einzelnen Anwendungen und Produkte, die auf dem Xeikon Café 2019 gezeigt wurden, erfahren Sie im Artikel “Edles Etikett trifft Pappbecher” in Deutscher Drucker, Ausgabe 10/2019.

Eine Bildergalerie der Veranstaltung gibt es hier.

PDF-Download: Deutscher Drucker 10/2019

SCHWERPUNKT Druckveredelung und Verpackung+++Papier hat Potenzial+++Expertentage 2019 informieren über neue Technologien+++Hygienischer Druck+++Online Print Symposium+++Xeikon Café Europe

9,50 €
11,50 €
AGB
Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 12/2019
Deutscher Drucker 12/2019
Mailingproduktion im Digitaldruck +++ Mitarbeitermagazine: Auf die richtige Akquise kommt’s an +++ Fachmesse Fespa (Teil 2): Print für alle Anwendungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: