Produkt: Download » Printed Interior «
Download » Printed Interior «
In vier Teilen widmet sich das Team von Deutscher Drucker und Flexo+Tief-Druck dem Thema „Printed Interior“.
Plattformökonomie und E-Commerce

Ergebnisse der Trendumfrage „Ihre Vision von der Zukunft der Druckindustrie?“ (Teil 24)

Ammar Allaoui, CEO Allaoui Graphic Machinery (Bild: Allaoui)

Deutscher Drucker hat über 30 Branchenexperten befragt, wie sie die Zukunft der Druckindustrie beurteilen. Welche Perspektive sehen sie für die Branche? Was sind die wichtigsten Themenfelder, mit denen sich Druckdienstleister befassen sollten? Und wie geht es nach Corona weiter? In einer Serie lesen Sie die Antworten. Heute: Ammar Allaoui (Allaoui Graphic Machinery).

Anzeige

Druckereien sollten sich dringend mit der Plattformökonomie und E-Commerce befassen. Der digitale Wandel bietet inspirierende Opportunitäten für jene, die wirklich bereit sind, sich zu transformieren und neu zu erfinden. Wenn nicht jetzt, wann dann?
Grundsätzlich gilt es, den Wandel von Produktzentrizität zur Kundenzentrizität zu meistern. Dies gelingt nur, wenn man sich intensiv, unvoreingenommen und vor allem uneingeschränkt mit dem Kundenbedürfnis vor und nach dem bedruckten Produkt befasst. Nebenbei: Kundenbedarfsanalysen sind immer zielführender als Wettbewerbsanalysen.

Ich sehe eine interessante Parallele zwischen Tankstellen und Druckereien. Der Sprit ist das bedruckte Produkt. Tankstellen ohne Shop haben keine Perspektive, und für Druckereien sehe ich es ohne (Online-)Shop genauso. Im Shop übrigens ist die Customer Experience primär, der Preis aber sekundär für die Kaufentscheidung.

Die gesamten Antworten aller Experten finden Sie en bloc in Deutscher Drucker (Nr. 1/2021), der hier im Online-Shop zu bestellen ist:

Deutscher Drucker 1/2021

Schwerpunkt: Die große Branchenumfrage: Welche Perspektive hat die Druckindustrie? Über 30 Experten geben Antworten.

11,50 €
13,50 €
Lieferzeit: 2-3 Werktage
AGB
Produkt: Bundle: Schadensfälle aus der Druckindustrie – Ausgabe 1+2
Bundle: Schadensfälle aus der Druckindustrie – Ausgabe 1+2
90 interessante neue Gutachterfälle mit businessrelevanten Handlungsempfehlungen von Dr.-Ing. Colin Sailer.

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Wie hat Helmut Schmidt, Deutscher Bundeskanzler mal gesagt?
    “Wer Visionen hat sollte mal zum Arzt gehen…..”
    Der Vergleich mit der Tanke hinkt….., denn erstens fährt nicht mehr jeder Auto, gerade in Großstädten und der jüngeren Generation, zweitens werden es künftig neue Antriebstechnologien sein, und drittens werden wahrscheinlich Klimawandel und Anpassungen der Gesellschaft noch erhebliche Veränderungen bringen, die keiner abschätzen kann….
    Einen Online-Shop für eine Druckerei ist eigentlich schon seit Jahrzehnten nötig, Preiskämpfe sinnlos und Druckerzeugnisse unter immer schwierigeren Randbedingungen zu produzieren. Es sei denn man besetzt eine Marktnische oder hat sich spezialisiert.
    Das neue Print wird künftig Online sein. Nur wo Mehrwert drin ist oder technisch notwendig, wird das Druckerzeugnis bestehen.
    Hoffentlich merken das bald genug, bevor im nächsten Jahr – auch Coronabedingt – die nächste Insolvenz- und Pleitewelle durch die Branche schwappt und wieder mal Bauernopfer, sprich Arbeitsplätze kostet.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.