Produkt: Deutscher Drucker 23/2018
Deutscher Drucker 23/2018
Industrial Printing und Druckindustrie 4.0 +++ Flexible Etikettenproduktion +++ Publishing 4.0 +++ Flexible Etikettenproduktion +++
Fespa Global Print Expo 2019 in München

Europapremiere auf der Fespa: Oki zeigt neue Weißtoner- und Etikettendrucker

Oki hat für die Fespa Global Print Expo in München einen neuen Weißtoner- und einen neuen Etikettendrucker angekündigt. Darüber hinaus sollen Live-Demonstrationen die Anwendungsvielfalt der Oki-Systeme zeigen.
Oki hat für die Fespa Global Print Expo in München einen neuen Weißtoner- und einen neuen Etikettendrucker angekündigt. Darüber hinaus sollen Live-Demonstrationen die Anwendungsvielfalt der Oki-Systeme zeigen.(Bild: Oki)

Der Druckmaschinenhersteller Oki will auf der Fespa Global Print Expo in München (14. bis 17. Mai) mit verschiedenen Drucklösungen demonstrieren, wie sich komplexe, zeitaufwändige und kostenintensive Prozesse schneller und günstiger gestalten lassen. So soll unter anderem die Europapremiere des neuen Weißtoner-Druckers Oki Pro 8432WT gefeiert sowie ein Großformat- und Etikettendrucker gezeigt werden. Darüber hinaus hat Oki eine Alternative zum Textildruck angekündigt.

Auf dem Messestand (Halle A5, Stand F10) soll unter anderem in Zusammenarbeit mit Drytac Autofolie auf dem Großformatdrucker Colorpainter M-64S live gedruckt und im Anschluss foliert werden. In Zusammenarbeit mit Sentec International und Berger Textiles will Oki zudem den Druck von Tapeten (M-64s) und Textilwandbezügen (H3-104s) demonstrieren und dabei besonderes Augenmerk auf die Detailschärfe und das tiefe Schwarz lenken.

Anzeige

Als weiteres Highlight wird Oki auch die kürzlich eingeführte „Switchable-Toner“-Technologie für den A3-Weißtoner-Drucker Pro8432WT vorstellen, mit dem Druckereien zwischen CMYW und CMYK wechseln und somit ein großeres Produktportfolio anbieten können: Denn der Oki Pro8432WT druckt laut Hersteller nicht nur echtes Schwarz auf Textilien und andere Materialien mit hellem Hintergrund, sondern auch weißen Toner auf dunkle Medien. Der Neuzugang im Portfolio der Weißtoner-Drucker ist für den Transferdruck und den industriellen Einsatz konzipiert und wird zum ersten Mal in Europa vorgestellt. Er eignet sich laut Oki als Alternative Lösung für den kleinauflagendruck im Siebdruckmarkt.

Eine weitere Neuheit, die Oki im Gepäck hat, ist zudem der Etikettendrucker Pro1050. Der digitale LED-Etikettendrucker mit fünf Farben (CMYK+W) soll seinen Kunden neue Einnahmequellen bescheren. Der Pro1050 druckt laut Hersteller bis zu 8.000 Etiketten pro Tag und bietet verschiedene Druckfunktionen an. So soll er beispielsweise das problemlose Wechseln zwischen verschiedenen Medientypen für wahlweise dunklen oder transparenten Etikettendruck ermöglichen, was Anwendern mehr Flexibilität in der Produktion gebe. Der neue Etikettendruck ist mit der LED-Trockentoner-Technologie ausgestattet, die beständig gegen Wasser und alkoholische Lösungsmittel sein soll. Das ermögliche die Herstellung von speziellen Etiketten für den Einsatz im Tiefkühlbereich- und Außenbereich sowie für industrielle Anwendungen. Zudem sei keine Beschichtung oder spezielle Laminierung der Etikettenmedien mehr erforderlich.

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 4/2019
Deutscher Drucker 4/2019
KUNDEN & MÄRKTE: Print im B2B-Marketing+++SCHWERPUNKT: Direktdruck auf Wellpappe: THQ-Flexocloud ermöglicht eine neue Qualität im Flexodruck+++PRODUKTE & TECHNIK: Printed Electronics: Das erwartet die Besucher der Lope-C 2019+++BETRIEB & MANAGEMENT: Interview zum Subskriptionsmodell von Heidelberg

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren