Inspektions-Lösungen für die PDF-Prüfung und Stichprobenkontrolle

Eye-C: Qualitätskontrolle mit dem „Health Warning Inspection Tool“

Mit den Eye-C-Inspektionssystemen soll es Tabakherstellern möglich sein, die Qualität von Zigaretten- und Tabakverpackungen auf einfache Weise sicherzustellen.

Der in Hamburg ansässige Experte für Druckbildkontrolle Eye-C bringt neue Softwarelösungen für die schnelle und automatisierte Inspektion von Zigaretten- und Tabakverpackungen auf den Markt. Die strengen Vorschriften bei der Produktion von Zigaretten- und Tabakverpackungen erfordern verstärkte Qualitätskontrollen auf Seiten der Hersteller. Eine der Herausforderungen besteht darin, die Qualität und Konformität von Gesundheitswarnungen adäquat abzubilden.

Hier sollen die Eye-C-Inspektionssysteme nach Aussage des Herstellers ansetzen. Sie ermöglichen eine schnelle und automatisierte Inspektion, so dass die produzierten Tabak- und Zigarettenpackungen allen gesetzlichen Bestimmungen entsprechen, wie Eye-C betont.

Anzeige

Als eine Schlüsselkomponente der neuen Eye-C-Lösungen wird das Eye-C Health Warning Inspection Tool (HWIT) genannt. Damit sollen Nutzer schnell und einfach zusammengeführte Dateien, die alle Warnhinweise enthalten und während der folgenden Inspektion als Referenz dienen, erstellen können. So sollen sich gesundheitsbezogene Warnhinweise (zum Beispiel allgemeine Warnungen, zusätzliche Warnungen und Nebeninformationen), die direkt aus den offiziellen Bilderbibliotheken stammen, automatisch einer Artwork-Datei zuordnen lassen können. Mit Hilfe der erzeugten Referenzdatei und den Eye-C-Inspektionssystemen sollen dann umfassende Inspektionen möglich sein.

In der Druckvorstufe kommt mit dem Eye-C Proofiler Graphic eine Software zum Einsatz, die druckfertige oder ausgeschossene PDF-Dateien gegen eine oder mehrere freigegebene Vorlagen überprüft. Mit dem Eye-C Proofiler wird der gesamte Inhalt der Stichproben während und nach dem Druck überprüft. Neben Texten, Grafiken, 1D- und 2D-Codes werden die Warnhinweise und deren Rotation in einem einzigen Inspektionszyklus geprüft. Alle Abweichungen werden übersichtlich dargestellt, so dass Qualitätsprobleme sofort erkannt werden können, so Eye-C.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: