Produkt: Deutscher Drucker 21/2019
Deutscher Drucker 21/2019
Schwerpunkt: Digitaldruck +++ LED-Hybrid-Inkjetdrucker Vutek 32h +++ Pricing-Kongress: Stellschraube für den Unternehmensgewinn +++ Flyeralarm: Ausbildung
Für den Textildirekt- und den Sublimationstransferdruck in einem System

Fespa Global Print Expo: Mimaki stellt neuen Textil-Hybriddrucker vor

Mimaki Textil-Hybriddrucker TX300-1800MKII Textildruck Textildirektdruck Sublimationsdruck Transferdruck Digitaldruck Inkjet
Mimaki wird auf der Fespa Global Print Expo in Madrid (24.–27. März) den neuen Textil-Hybriddrucker TX300P-1800 MKII präsentieren. Dank wechselbarer Auflageflächen kann er sowohl für den Textildirekt- wie auch für den Sublimationstransferdruck eingesetzt werden.(Bild: Mimaki)

Noch sind es gut sechs Wochen bis zur Fespa Global Print Expo 2020 in Madrid (24. bis 27. März), doch Mimaki hat bereits jetzt seine erste Messe-Neuheit verraten: Der Hersteller von Schneideplottern und Digitaldrucksystemen für den Großformatdruck wird auf der Fachmesse unter anderen den neuen Textil-Hybriddrucker TX300P-1800 MKII vorgestellen.

Im Gegensatz zu seinem Vorgängermodell TX300P-1800 kann der neue Textil-Hybriddrucker sowohl für den Textildirektdruck als auch für den Sublimationstransferdruck eingesetzt werden. Möglich machen das laut Hersteller austauschbare Auflageflächen und drei verschiedene Tintenkombinationen. Dank der Möglichkeit, beide Druckverfahren in einem System anzuwenden, lassen sich auf dem neuen TX300P-1800 MKII viele neue Materialien bedrucken, was zahlreiche neue Anwendungen ermöglichen soll. So lassen sich mit nur einem System beispielsweise Modetextilien ebenso bedrucken wie Raumtextilien oder Tapeten, was den TX300P-1800 MKII laut Mimaki zu einem idealen Einstiegssystem für kleinere wie auch für größere Druckdienstleister mache.

Anzeige

Austauschbare Auflageflächen ermöglichen den Wechsel zwischen dem Textildirektdruck und Transferdruck: Beim Textildirektdruck wird, wie der Hersteller erklärt, überschüssige Tinte, die den Stoff durchdringt, über eine Auflage mit Tintenrinne abgeleitet. Beim Bedrucken von Transferpapier jedoch kann diese Auflage gegen eine Vakuumauflage ausgetauscht werden, ohne Servicetechniker. Für den Hybriddrucker gibt es einen herkömmlichen Ein-Wege-Tintensatz, für den fünf Tinten zur Auswahl stehen, sowie verschiedene Tintenkombinationen. So sollen dem Benutzer drei verschiedene Tintenkombinationen zur Auswahl stehen: Textilpigment-/Direktsublimationstinte, Textilpigment-/Sublimationstransfertinte oder Direktsublimations-/Sublimationstransfertinte.

Für eine gleichbleibend hohe Druckqualität und den unterbrechungsfreien Druck sollen unter anderem die Nozzle Check Unit sowie das MAPS24-System zur Reduzierung der Streifenbildung sowie der neue Druckkopf mit einem hohen Druckkopfabstand sorgen.

Der neue digitale Textil-Hybriddrucker ist, wie Mimaki verrät, nur eines von mehr als 15 Produkten, die Mimaki in diesem Jahr bei der Fespa Global Print Expo ausstellt. Auch der neue, großformatige Lösemitteldrucker SWJ-320EA, der großformatige UV-Flachbett-Inkjetdrucker JFX200-2513 EX sowie zwei Modelle der erst kürzlich eingeführten Plus-Serie sollen auf dem Messestand von Mimaki ausgestellt werden, ebenso wie die 3D-Drucktechnologie des Herstellers.

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 16-17/2019
Deutscher Drucker 16-17/2019
Crossmedial in die Zukunft: D&MA-Gewinner RLS Jakobsmeyer +++ Inspektion: Qualitätssicherung auf minimalem Raum +++ Software-Test Affinity Publisher

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren