Produkt: Download »Marktreport Druckindustrie«
Download »Marktreport Druckindustrie«
Der aktuelle Marktreport der Druckindustrie umfasst alle wichtigen Daten und Fakten zum deutschen Druckmarkt.

Mehr über den hochpigmentierten Sechsfarbdruck – in DD 20/2018

Finest Coated Printing – edle Drucke mit Farbraumerweiterung

Martin Lemcke, Geschäftsführer Langebartels & Jürgens Druckereigesellschaft

Von Lackhäufchen und Glitzereffekten hat Martin Lemcke die Nase gestrichen voll. Der Geschäftsführer des Hamburger Druckhauses Langebartels & Jürgens findet andere Wege für den perfekten Druck, der auch ohne Zusatzeffekte edel wirkt. Mit Intensivskalen und zwei zusätzlichen Farben hat er jetzt ein Verfahren zur Farbraumerweiterung im klassischen Offsetdruck wiederbelebt und verfeinert. Print.de befragt den Geschäftsführer des Hamburger Unternehmens nach den Hintergründen der Arbeit mit Finest Coated Printing.

print.de: Finest Coated Printing im Sechsfarbdruck ist ein aufwändiges Verfahren. Warum verzichten Sie in auf schützenden Dispersionslack?

Anzeige

Martin Lemcke: Auf gestrichenen Papieren wird teilweise fast schon reflexartig zu einer Lackierung geraten. Der Lack macht die Druckbogen scheuerfest und sie können schnell weiterverarbeitet werden. Tatsächlich verliert man aber den interessanten Abstand zwischen glänzender Farbe und mattem Papier. Mehr Farbraum wird dadurch nicht erzielt. Wir wertschätzen den Farbglanz als Teil des kunstvollen Druckes und zeigen, dass es auch ohne Lack geht. Natürlich lackieren auch wir die Druckbogen, wenn der Kunde großen Wert auf den Schutz der Oberfläche legt.

print.de: Fehlt Ihnen für Ihren Anspruch des perfekten Druckes nicht eine UV-Maschine?

Martin Lemcke: Mit den Trocknungsvorteilen des UV-Offsetdruckes hätten wir es oft leichter, gerade weil wir viel mit ungestrichenen Papieren arbeiten. Nachdem die Technologie durch die Hersteller verbessert wurde, haben wir uns sofort damit auseinandergesetzt. Schon damals waren wir fassungslos ob der vielen offenen Fragen zu den Themen Recycling und Umweltschutz. Und natürlich wollten wir schon aus Prinzip kein Plastik auf dem Papier haben. Heute sind alle Probleme noch ungelöst und neue hinzugekommen. Deshalb bin ich der Meinung: Auf Offsetpapieren hat die UV-Trocknung nichts zu suchen. Unsere aktuelle Investition in eine neue 6c-Maschine, eine Speedmaster XL 106, die im Oktober aufgestellt wird, hat deshalb natürlich keine UV-Trocknung.

print.de: Sie haben viel Arbeit in die Entwicklung von Finest Coated Printing investiert. Lohnt sich dieser Aufwand?

Martin Lemcke: Wir haben uns auf Premium-Druckerzeugnisse spezialisiert. Mit Entwicklungen von Verfahren wie Finest Coated Printing beweisen wir unseren hohen Qualitätsanspruch. Hinzu kommt: Es macht uns allen einfach unheimlich großen Spaß. Die Wirtschaftlichkeit steht bei solchen Themen nicht an erster Stelle. Vielmehr die Lust daran, technische Möglichkeiten auszureizen.

print.de: Ziehen bei Ihnen im Team bei solchen Entwicklungsprojekten denn alle mit?

Martin Lemcke: Meine Erfahrung, auch schon beim Finest Uncoated Printing vor vier Jahren, ist durchweg positiv. Gemeinsame Projekte haben einen teambildenden Effekt. Die Distanz zwischen der Vorstufe und dem Drucksaal wird überwunden, wenn beide Seiten sich einer Aufgabe stellen und zusammen eine Lösung erarbeiten. Das fördert nicht nur die Qualität der täglichen Arbeit sondern auch die Stimmung. Alleine dafür lohnt sich das Arbeiten über den Tellerrand hinaus.

print.de: Was haben Sie eigentlich gegen Druckveredelungen?

Martin Lemcke: So kann man die Frage nicht stellen, im Gegenteil: Richtige Druckveredelung mögen wir sehr. Eine Folienprägung oder ein Spotlack, beispielsweise auf einem Broschürenumschlag aus ungestrichenem Material, kann großartig wirken. Aber unseren Werkstoff, das Papier, sehen wir bei unseren Drucksachen schon gern im Vordergrund.

Mehr zum Thema “Hochpigmentierter Sechsfarbdruck” lesen Sie im Beitrag “Finest Coated Printing – edle Drucke mit Farbraumerweiterung” in Deutscher Drucker 20/2018, der im print.de-Shop zur Bestellung bereit steht. Mehr zu den Abo-Modellen von Deutscher Drucker erfahren Sie hier. [6756]

Produkt: Download »Marktreport Druckindustrie«
Download »Marktreport Druckindustrie«
Der aktuelle Marktreport der Druckindustrie umfasst alle wichtigen Daten und Fakten zum deutschen Druckmarkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: