Produkt: Deutscher Drucker 2/2019
Deutscher Drucker 2/2019
Deutscher Drucker 2/2019
Nach der geplatzten Übernahme von Xerox durch Fujifilm im letzten Jahr

Fujifilm übernimmt 100 % des Joint Ventures “Fuji Xerox”

Fujifilm übernimmt 100 Prozent an Joint Venture Fuji Xerox
Fujifilm ist künftig alleiniger Eigentümer des Joint Ventures "Fuji Xerox".

57 Jahre nach seiner Gründung gehört das Joint Venture “Fuji Xerox” künftig in vollem Umfang zu Fujifilm. Wie beide Hersteller gestern bekannt gaben, hat Xerox seine 25-prozentige Beteiligung an “Fuji Xerox” sowie seine Anteile in Höhe von 51 Prozent an “Xerox International Partners”, einem Joint Venture zwischen Xerox und “Fuji Xerox”, an eine Tochtergesellschaft von Fujifilm verkauft.

Die Übernahme sei einstimmig vom Xerox-Vorstand genehmigt worden und bedürfe keiner Zustimmung der Aktionäre, erklärte der amerikanischen Digitaldruckmaschinenhersteller. Die Transaktion stehe zwar noch unter Vorbehalt der Genehmigung durch die japanischen Aufsichtsbehörden, soll aber noch in diesem Monat abgeschlossen werden.

Anzeige

Der Kaufpreis für die Anteile von Xerox soll sich auf 2,3 Milliarden US-Dollar belaufen, umgerechnet rund 2,08 Mrd. Euro. Zusätzlich habe Fujifilm eingewilligt, die Schadenersatzklage, die seit der gescheiterten Übernahme 2018 gegen Xerox anhängig war, fallenzulassen.

“Fuji Xerox” soll nach Angaben des japanischen Unternehmens auch künftig als eigenständiges Unternehmen agieren und Xerox auch weiterhin beliefern. Dazu werde ein bestehender Produktliefer- und Lizenzvertrag zwischen den Parteien ausgehandelt bzw. verlängert.

Durch die neuen Besitzverhältnisse von “Fuji Xerox” sollen Entscheidungen in dem sich verändernden Markt künftig schneller getroffen werden können. So will sich Fujifilm etwa neue, globale OEM-Möglichkeiten erschließen und das Document-Solutions-Geschäft stärken, wie der Fujifilm-CEO und Vorstandsvorsitzende Shigetaka Komori erklärt.

Das Joint Venture “Fuji Xerox”, das überwiegend auf dem asiatisch-pazifischen Markt tätig ist, wurde 1962 gegründet und war zuletzt im Verhältnis 75 zu 25 Prozent zwischen Fujifilm und Xerox aufgeteilt. “Xerox International Partners”, das wiederum ein Joint Venture zwischen “Fuji Xerox” und Xerox über das OEM-Geschäft in den USA und Europa war, gehörte zuletzt zu 51 Prozent Xerox und zu 49 Prozent Fujifilm.

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker Digital 15-16/2018
Deutscher Drucker Digital 15-16/2018
Retrofit in der Zeitungsbranche 13 Maschinen – ein Megaprojekt +++ Lieferindustrie: Wifag Services nun eigenständig +++ Special: Grafische Papiere +++

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren