Produkt: Deutscher Drucker 16-17/2020
Deutscher Drucker 16-17/2020
Schwerpunkt: Verpackung +++ Buchproduktion +++ Digitaldruck +++Fonttechnik +++ Grafischer Fachhandel
HP Pagewide Web Press T490 HD

GGP Media baut Maschinenpark um eine zweite Inkjet-Rolle aus

GGP Media GmbH Bertelsmann Printing Group HP Pagewide Web Press T490 HD Inkjet
Die zur Bertelsmann Printing Group gehörende GGP Media GmbH in Pößneck hat in eine zweite Rollen-Inkjetdruckmaschine HP Pagewide Web Press T490 HD investiert.(Bild: HP)

Die GGP Media GmbH in Pößneck investiert in eine zweite HP Pagewide Web Press T490 HD. Damit reagiert das Thüringer Unternehmen, das zur Bertelsmann Printing Group gehört, auf die erhöhte Nachfrage und den steigenden Anteil digital gedruckter Erzeugnisse. Mit der Investition in das Inkjet-Rollendrucksystem will GGP Media zudem den konventionellen Maschinenpark bei Kleinauflagen entlasten.

Entscheidend für die Installation eines weiteren Inkjet-Rollendrucksystems bei der GGP Media GmbH sind nach Aussage von Geschäftsführer Christof Ludwig, die Erfahrungswerte und die Rüstkostenvorteile gewesen: „Wir haben bereits 2011 eine HP Pagewide Web Press T490 HD angeschafft, die 2012 in Betrieb ging. 2017 erfolgte der HDNA-Umbau. Diese Maschine hat sich bei uns bewährt und unsere Mitarbeiter sind mit ihrer Technik vertraut. Daher war schnell klar, dass wir ein weiteres Modell installieren, um die erhöhte Nachfrage nach Kapazitäten im Digitaldruck decken zu können.“ In Pößneck werden unter anderm Bücher mit einer Auflage von bis zu 7.000 Stück digital auf der HP PageWide produziert.

Anzeige

Hohe Qualität im Inkjet

Bei einer Bahnbreite von bis zu 1067 mm produziert die HP Pagewide Web Press T490 HD bei einer Druckgeschwindigkeit von bis zu 305 m/min. Die herstellereigene High Definition Nozzle Architecture (HDNA) soll zusammen mit den 2.400 Düsen pro Zoll für feine Bilddeteils und eine hohe optische Schwarzdichte sorgen. Dadurch sei die Inkjet-Druckmaschine vor allem für den digitalen Buchdruck geeignet.

Neben der wirtschaftlicheren Produktion bestehender Druckaufträge verspricht sich GGP Media mit der Neuinstallation unter anderem auch den Einstieg in die Produktion von Backlist-Titeln und die Etablierung neuer Geschäftsmodelle.

Bei GGP Media werden eigenen Angaben zufolge jährlich mehr als 250 Millionen Printerzeugnisse hergestellt, darunter Bestsellerromane, Comics und Fashion-Magazine. In seinem Maschinenpark verfügt der Druckdienstleister sowohl über Offset- als auch über Digitaldruckmaschinen, der Anteil digital gedruckter Erzeugnisse nehme jedoch stetig zu, während zugeich die Auflagengröße sinkt.

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker Digital 12/2018
Deutscher Drucker Digital 12/2018
Verpackungsdruck +++ UV-Inkjet für den Etikettendruck Eine modulare Lösung von Canon +++ Analoges Gaming +++

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Da ist Bertelsmann aber etwas lahm unterwegs. Die Konkurenz schläft nicht und der französische Konzern CPI books hat mittlerweile 4 Maschinien in der BRD und min15 in Europa.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren