Produkt: Download: »Verwaltungs- und Vertriebskosten senken«
Download: »Verwaltungs- und Vertriebskosten senken«
Unkomplizierte Maßnahmen zur Rationalisierung des Verwaltungs- und Vetriebsaufwands, um Kosten zu reduzieren.
Nachhaltigkeit in der Produktion

Graphische Betriebe Kip investiert in Photovoltaikanlage

Graphische Betriebe Kip investiert in Photovoltaikanlage Nachhaltigkeit Umweltschutz Klimaneutral drucken Sonnenenergie Kopie
Die Graphische Betriebe Kip GmbH & Co. KG in Neuenhaus hat auf einer Dachfläche von 352 qm 216 Solarkollektoren installiert.(Bild: Graphische Betriebe Kip)

Die Graphische Betriebe Kip GmbH + Co. KG in Neuenhaus hat in eine Photovoltaikanlage investiert. Damit setzt das Unternehmen einen weiteren Baustein seines Investitionsplans um. Während bei dem Unternehmen anfänglich schnellere Einrichtezeiten, höhere Flexibilität und ein höherer Output im Fokus standen, seien mittlerweile umweltschonende Aspekte in der Produktion mindestens genauso wichtig geworden.

Die Nachhaltigkeitsstrategie des Druckdienstleisters zeige sich aber nicht nur in der neuesten Investition: So wurde, wie die Graphische Betriebe Kip GmbH + Co. KG erklärt, in den letzten Jahren auch das Firmengebäude nach den neuen Einsparverordnungen saniert und die Beleuchtung vollständig auf LED-Technologie umgerüstet. Darüber hinaus wurde auf ein Blockheizkraftwerk umgestellt, was seitdem die Stromerzeugung und Wärmerückgewinnung ermöglicht, sowie erste hybridgetriebene Firmenfahrzeuge angeschafft. Mit dem Kauf eines ersten komplett elektrisch betriebenen Autos installierte das Unternehmen auch die erste Ladestation. Die Photovoltaikanlage ist nun die jüngste Investition in eine nachhaltige Produktionsumgebung.

Anzeige

Wie das Unternehmen erklärt, wurden auf einer Dachfläche von 352 m² 216 Solarkollektoren installiert, die pro Jahr ca. 59.800 Kilowattstunden Strom produzieren. Damit schaffe KIP eigenen Angaben zufolge eine weitere CO2-Reduzierung von 41.860 kg.

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Download »Print 4.0«
Download »Print 4.0«
Benchmarking, autonomes Drucken und Predictive Service – Wie die Druckindustrie die Vernetzung der Produktion vorantreibt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren