Produkt: Download »350 Druckmaschinen für den Offsetdruck«
Download »350 Druckmaschinen für den Offsetdruck«
Mehr als 350 Offsetdruckmaschinen aus aller Welt – exklusiv von Deutscher Drucker für Sie zusammengestellt.
Leistungsspektrum soll ausgebaut werden

Grunewald investiert in eine HP Indigo 7K

Grunewald Digitaldruck HP Indigo 7K
Das Grunewald-Team vor der neuen HP Indigo 7K: Bennie Koslowski, Leitung Digitaldruck; Geschäftsführer Michael Grunewald und Operator Tilman Lotz.(Bild: HP)

Der Kasseler Digitaldruckspezialist Grunewald hat in eine HP Indigo 7K investiert. Mit dem neuen digitalen Bogendrucksystem von HP will das Unternehmen sein Leistungsspektrum weiter ausbauen. Dabei sollen vor allem die neuen Spezialfarben für neue Anwendungen sorgen.

Das Unternehmen, dessen Schwerpunkte in der Druckvorstufe, dem Digitaldruck, der Druckveredelung und der Mailingproduktion liegen, setzt bereits seit 1995 den Digitaldruck ein und hat sich im Laufe der Jahre verschiedene Weiterverarbeitungs- und Veredelungsmöglichkeiten ins Haus geholt, ebenso wie Web-to-Print- und Crossmedia-Lösungen.

Anzeige

Wie Michael Grunewald, Geschäftsführer der Grunewalt GmbH erklärt, habe bei der Investitionsentscheidung neben der Möglichkeit zur Individualisierung und der Substratevielfalt der Systeme vor allem der Ausbau der Angebotspalette eine wichtige Rolle gespielt. So sollen sich vor allem durch die Spezialfarben, wie etwa Metallic Ink, Invisible Ink oder Scratch-Off-Farben neue Anwendungen realisieren lassen. Dazu trage auch die Möglichkeit bei, mit der HP Indigo 7K nun auch 550 Mikrometer dicke Materialien zu verarbeiten.

„Bei der HP Indigo 7K haben uns auch die Features überzeugt, die man auf den ersten Blick gar nicht sieht, so wie der Automatic Alert Agent AAA. Dieser sortiert dank des eingebauten Kamerasystems fehlerhafte Bögen automatisch aus und stößt gleichzeitig den Nachdruck an. Zusätzlich ermöglicht uns der HP Optimizer die Priorisierung einzelner Jobs in der Warteschlange“, so Grunewald.

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 19-20/2020
Deutscher Drucker 19-20/2020
Schwerpunkt: Druckveredelung +++ Digitaldruck +++ Druckweiterverarbeitung +++ Firmenübernahme +++ Journal für Druckgeschichte

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren