Produkt: Deutscher Drucker 2/2019
Deutscher Drucker 2/2019
Deutscher Drucker 2/2019
Weltpremiere auf der Print China 2019: Mit cloudbasierter Plattform zur individuellen Verpackung

Heidelberg: Neue Web-to-Pack-Plattform und Produktionsstrecke in China

Open House bei Xianjunlong Colour Printing: Das Unternhmen hat mit einer Heidelberg Primefire 106 das erste industrielle Digitaldrucksystem im B1-Format im chinesischen Markt in Betrieb genommen. (Bild: Heidelberger Druckmaschinen)

Gemeinsam mit der Xianjunlong Colour Printing Co. Ltd, einem chinesischen Verpackungsproduzenten mit Sitz in Shenzhen, implementiert die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) eine Web-to-Pack-Plattform – Boxuni – samt vollständiger digitaler Produktionsstrecke für das Gestalten, Bestellen und Drucken von individuellen Faltschachteln. Das gab das Unternehmen jetzt bekannt. Präsentiert wurde die Onlineplattform auf dem Heidelberg-Print-China-2019-Messestand. Die Druckfachmesse fand vom 9. bis 13. April in Guangdong statt.

Designer können online aktuell – und mit steigender Tendenz – auf etwa 12.000 hinterlegte Faltschachteldesigns zugreifen, aus denen sie eine für ihre Ansprüche designte Verpackung gestalten können. Verpackunsgeinkäufer wiederum können designte Verpackungen online bestellen, bei Bedarf individualisiert und auch in kleinsten Auflagen, die Xianjunlong dann vollautomatisch produziert und versendet.

Anzeige

Den Druck der online designten und bestellten Verpackungen erledigt im ersten Schritt eine Heidelberg Primefire 106, die gleichzeitig das erste in China installierte industrielle Digitaldrucksystem im B1-Format ist. Die Weiterverarbeitung der gedruckten Faltschachteln übernimmt ein digitales Lackier- und Folienprägesystem sowie eine Stanze des Heidelberg Partners Masterwork Group Co., Ltd. Damit verfügt Xianjunlong über eine komplette Produktionskette für den digitalen Verpackungsdruck. Aufgebaut wird dabei auch ein digitales Ökosystem für den Verpackungsmarkt in der chinesischen Printmedien-Industrie.

In einem nächsten Schritt sollen Druckereien die Möglichkeit erhalten, sich mit ihren Produkten und Dienstleistungen in diese Plattform einzuklinken.

Damit wird in China erstmals flächendeckend die Möglichkeit geschaffen, standardisiert und hochautomatisiert Faltschachteln über eine cloudbasierte Plattform zu produzieren.

Open House parallel zur Print China

Parallel zur Print China veranstalten Heidelberg und Xianjunlong eine Open House für interessierte Messebesucher auf dem Werksgelände des Verpackungsproduzenten im zwei Autostunden entfernten Shenzhen. Dort erwartet den Besucher die Präsentation einer kompletten, integrierten Wertschöpfungskette im digitalen Verpackungsdruck, beginnend mit dem Entstehen einer gegebenenfalls individualisierten Faltschachtel und dem Anlegen der Aufträge in der Web-to-Pack-Plattform, über den Druck auf einer Heidelberg Primefire 106 bis hin zur versandfertigen Weiterverarbeitung der Druckaufträge. Heidelberg und Xianjunlong rechnen mit insgesamt über 1.000 Besuchern.

„Der chinesische Markt für die Faltschachtelproduktion ist mit einem Volumen von über 30 Milliarden Euro und einem jährlichen Wachstum von rund fünf Prozent der größte weltweit“, so Stephan Plenz, Vorstand Heidelberg Digital Technology. „Gerade in China beobachten wir eine steigende Nachfrage nach kleinen Auflagen und immer individuelleren und sehr hochwertigen Verpackungen“, wie Plenz weiter erläutert. „Wir sehen dies als die nächste Stufe in einem Trend, der dem vielversprechenden Segment des digitalen Verpackungsdrucks weitere Wachstumsimpulse verleihen wird.“

Teile diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 2/2019
Deutscher Drucker 2/2019
Deutscher Drucker 2/2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: