Produkt: Deutscher Drucker 21/2020
Deutscher Drucker 21/2020
Schwerpunkt: Print Innovation Week +++ Druckvorstufe +++ Digitaldruck +++ Druckweiterverarbeitung +++ Aus- und Weiterbildung +++ Onlinedruck
Gestiegene Rohstoffkosten

Heidelberger Druckmaschinen AG erhöht ihre Preise

Druckmaschinen von Heidelberg werden teurer. (Bild: Heidelberger Druckmaschinen AG)

Um die stark ansteigenden Material-, Logistik- und anderen Beschaffungskosten abzufedern, will die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) die Preise für ihr Maschinengeschäft „ab sofort entsprechend moderat erhöhen“. Die enorme Nachfrage aus China sowie das Megathema Elektromobilität werden von dem Unternehmen als Gründe genannt.

Anzeige

„Die aktuelle Preisentwicklung von Rohstoffen zeigt eine noch nie dagewesene Dynamik nach oben“, sagte Rainer Hundsdörfer, Vorstandsvorsitzender des Unternehmens. „Vor allem durch die hohe Nachfrage aus China sowie dem globalen Megathema Elektromobilität sind die Beschaffungskosten kurzfristig deutlich angestiegen. Wir haben in den vergangenen Monaten alle Möglichkeiten ausgeschöpft, um einen drohenden Preisanstieg zu vermeiden. Wir wollen mit unseren Kunden gemeinsam wachsen und ihnen weiterhin ein verlässlicher Partner in einem sich verändernden Marktumfeld sein.“ Seine Kunden kontaktiert Heidelberg direkt durch das Vertriebsteam.

Produkt: Deutscher Drucker 22/2020
Deutscher Drucker 22/2020
Schwerpunkt: Print Innovation Week +++ Druckweiterverarbeitung +++ Gewinner Druck&Medien Awards +++ Druckvorstufe +++ Digitaldruck

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.