Produkt: Deutscher Drucker Digital 10/2018
Deutscher Drucker Digital 10/2018
Familienbande +++ Printprodukte frühzeitig planen +++ Was ist Digital-Metal mit UV? +++
Mit einer der ersten Versafire-EV-Serienmaschinen soll das Offsetdruckangebot abgerundet werden

Heidelberger Druckmaschinen: Druckerei Rindt erweitert Portfolio mit Versafire EV

Die Druckerei Rindt in Fulda produziert seit einigen Monaten mit der neuen Versafire EV von Heidelberg. Sören Plur (r.), Teamleiter Prepress bei Rindt Druck, und Heinz Höfler (Deutschlandvertrieb von Heidelberg) an der Maschine.

Der europäische Launch der neuen Digitaldruckgeneration Versafire von der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) erfolgte im Frühjahr vergangenen Jahres. Zwei neue Modelle wurden in den Markt eingeführt. Die Versafire EV sowie das Hochleistungs-Produktionssystem Versafire EP. Eine der ersten Serienmaschinen der Versafire EV produziert seit April 2018 bei der Druckerei Rindt GmbH & Co. KG im hessischen Fulda. Hier rundet das Digitaldrucksystem das Offsetdruckangebot ab und erweitert dabei auch das Dienstleistungsspektrum.

Geschäftsführer Sebastian Jerabeck: „Wir sehen den Digitaldruck als wichtigen Bestandteil unseres Angebots, wollen damit unser Portfolio nach unten abrunden und Kleinauflagen drucken.“

Anzeige

Die Druckerei Rindt setzt auf individuelle Beratungsleistungen, dies vor allem auch bei komplexen Druckprodukten. Seit seiner Gründung im Jahr 1931 befindet sich das Unternehmen auf Wachstumskurs. Alle zwei bis drei Jahre wird in die neueste Drucktechnologie investiert und für dieses Jahr steht wieder eine Produktionserweiterung im Offsetdruckbereich an.

Die vollstufige Druckerei mit über 70 Mitarbeitern arbeitet im Drei-Schicht-Betrieb und liefert zu 80 Prozent an deutsche Kunden aus, aber auch nach Österreich und in die Schweiz. Dreiviertel der Druckprodukte sind klassische Akzidenzen, daneben werden auch Verpackungen hergestellt, deren Anteil am stärksten wächst. Die Kunden kommen aus Industrie, Banken, Versicherungen, Verlagen und Werbeagenturen.

„Vor einigen Jahren haben wir unsere Druckerei über einen Markenrelaunch neu positioniert – weg von der Standarddruckerei hin zum Problemlöser, und sind somit weniger austauchbar“, erklärt Jerabeck. Die Dienstleistungen für die Kunden werden ständig erweitert und umfassen mittlerweile Lagerhaltung und Logistik sowie private Web-Stores für Großkunden. Diese können dort von Visitenkarten bis hin zu Werbemitteln alles direkt online bestellen.

Teile diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 25-26/2018
Deutscher Drucker 25-26/2018
KUNDEN & MÄRKTE Mit Druck durch die Jahreszeiten: Printanlässe 2019 +++ SCHWERPUNKT Druck & Druckveredelung +++

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: