Produkt: Deutscher Drucker 12-13/2020
Deutscher Drucker 12-13/2020
Schwerpunkt: Druckweiterverabeitung +++ Print Innovation Week +++ Digitaldruck +++Quark 2020 +++ Journal für Druckgeschichte
Print als Sprungbrett ins 360-Grad-Marketing

Heute schon gesnoopt?

Kommunikationsdesign: Testen Sie »snoopstar« mit Ihrem Smartphone: Dank ARI-Technologie (Augmented Reality Intelligence) lässt sich jeder Printauftritt mit zielgruppenspezifischem Bewegtbild-Content anreichern – natürlich auch die DD-Titelseite!
Testen Sie »snoopstar« mit Ihrem Smartphone: Dank ARI-Technologie (Augmented Reality Intelligence) lässt sich jeder Printauftritt mit zielgruppenspezifischem Bewegtbild-Content anreichern – natürlich auch die DD-Titelseite!


Die LSD GmbH & Co. KG in Düsseldorf, einer der führenden deutschen Dienstleister für Verpackungsentwicklung, Werbemittel- und Medienproduktion, hat mit »snoopstar« eine KI-gestützte Augmented-Reality-Plattform entwickelt, die Marken künftig als Sprungbrett in die Zukunft der Brand Experience dienen soll. »Snoopen« Sie die Titelseite der aktuellen Ausgabe von Deutscher Drucker, um sich einen Eindruck von »snoopstar« zu verschaffen!

 

Anzeige

 

Neue Möglichkeiten im Kommunikationsdesign

 

Brand Owner, der Einzelhandel und Werbetreibende im Allgemeinen haben es wirklich nicht leicht mit dem Kunden! Er wird immer anspruchsvoller, bewegt sich in der Produktinformation »unkontrolliert« über verschiedenste Medienkanä­le hinweg von einem Touchpoint zum nächsten – und will dabei möglichst gut beraten und auch visuell, emotional und bestenfalls exklusiv »be­spaßt« werden (Stichwort: User Experience, UX). Zugleich ist Markentreue für die immer wichtiger werdenden Generationen Z und Alpha bekanntermaßen ein Fremdwort. Und die Marken haben zu­nehmend Schwierigkeiten, die Kanalvielfalt im Werbemarkt (speziell im digitalen Bereich) »wirksam zu bespielen« – aufgrund von Restriktionen wie Adblockern, der DSGVO oder oftmals unzureichendem SEO-/SEM-Potenzial im Vergleich mit Global Playern wie Amazon, eBay & Co. bei der Google-Suche. Dass die Multi-Touchpoints zudem für eine gewisse Reizüberflutung sorgen, ist auch nicht gerade hilfreich. Und auch wenn Print in diesem Umfeld als Initialmedium wieder an Vertrauen und somit Bedeutung gewinnt, so bleibt es doch dabei: Jede Mediengattung benötigt eigenen Content und steht für sich, Werbebotschaften aber müssen heute ganzheitlich und vernetzt kommuniziert werden, um im Sinne einer Brand Experience erfolgreich zu sein.

 

Kommunikationsdesign: »snoopstar« macht mit moderner ARI-Technologie aus allem Gedruckten eine interaktive Bühne zur Unterstützung von Abverkauf und Markenbildung.
»snoopstar« macht mit moderner ARI-Technologie aus allem Gedruckten eine interaktive Bühne zur Unterstützung von Abverkauf und Markenbildung. (Bild: LSD GmbH & Co. KG)

 

Deshalb hat LSD schon 2016 damit begonnen, neue Möglichkeiten der Markenführung zu entwickeln. Gesucht war ein »Game Changer« in der Markenkommunikation, der die Marketing-Investments der Kunden (Videos, Audio, Print, Inhalte etc.) schützt und den Markeninhabern wieder die Chance bietet, ihre »komplette Geschichte« erzählen zu können. So entstand schließlich unter dem Claim »Activating Brand Stories« mit »snoopstar« eine Augmented-Reality-Anwendung (AR) der besonderen Art, um vorhandene Datenbankinhalte zentral präsentieren zu können – mit Print als Contentbrücke zwischen Off- und Online sowie Sprungbrett ins 360°-Marketing. Für das Geschäftsfeld besteht seit 2019 mit der »snoopstar GmbH« eine Ausgründung der LSD GmbH & Co. KG unter der Leitung von Bodo Schiefer.

»Wir wollen wegkommen von der Push-Werbeinformation, die Kunden on­line einfach ignorieren, wegblocken oder die rechtlich sogar fragwürdig ist, hin zur Pull-Experience mit Mehrwert, die der Kunde sich bedarfsgerecht holen kann, wenn er sich gerade eh mit einem Produkt beschäftigt und Interesse signalisiert«, erklärt Geschäftsführer Klaus Finken. »Das kann vor allem die Verpackung am POS sein, aber letztlich auch jedes andere Printprodukt – vom klassischen Plakat, Werbebanner, Etikett bis hin zum Floorprint oder Reisepass.«

Doch es verbirgt sich nicht »nur« eine Augmented-Reality-Anwendung zur Bewegtbild-Unterstützung des Printauftritts einer Marke hinter dem Begriff »snoopstar«, sondern eine ganze AR-Plattform für Marken, die, von Künstlicher Intelligenz (AI) gestützt, jeden Printauftritt mit zielgruppenspezifischem Bewegtbild-Content anreichern kann. ARI (Augmented Reality Intelligence) wurde die inzwischen markenrechtlich geschützte Technologie getauft. [12435]

 

Erfahren Sie mehr über »snoopstar« und die ARI-Technologie in Deutscher Drucker Nr. 5-6/2020 – ab sofort im print.de-Shop erhältlich:

PDF-Download: Deutscher Drucker 5-6/2020

Schwerpunkt: INNOVATIONS-OFFENSIVE 2020 +++ Innovationen im Bogenoffset- und Digitaldruck +++ Digitale Simulationsanwendungen für „smarte“ KMUs +++ Neue AR-Plattform für Markenartikler

9,50 €
11,50 €
Lieferzeit: 2-3 Werktage
AGB

 

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 12-13/2020
Deutscher Drucker 12-13/2020
Schwerpunkt: Druckweiterverabeitung +++ Print Innovation Week +++ Digitaldruck +++Quark 2020 +++ Journal für Druckgeschichte

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren