Produkt: Deutscher Drucker Digital 15-16/2018
Deutscher Drucker Digital 15-16/2018
Retrofit in der Zeitungsbranche 13 Maschinen – ein Megaprojekt +++ Lieferindustrie: Wifag Services nun eigenständig +++ Special: Grafische Papiere +++
INNOVATIONS-OFFENSIVE 2020

Idera: Xeikon kündigt Lösung für den digitalen Wellpappendruck an

Xeikon Idera Digitaldruck auf Wellpappe Wellpappendruck Idera
In einer Live-Schalte aus einem Fernsehstudio hat Xeikon Anfang Juni seine Neuigkeiten verkündet: Die digitale Lösung für den Wellpappendruck "Idera".

„Graphic Arts“ und „Labels & Packaging“, in diesen Märkten ist Xeikon schon lange mit einem entsprechenden Maschinenportfolio vertreten. Nun hat der Hersteller angekündigt, auch in den Wellpappendruck einzusteigen. Unter dem Markennamen “Idera” gab Xeikon Anfang Juni die Einführung einer digitalen Lösung speziell für diesen Markt bekannt.

Die neue Plattform, die zusammen mit der Flint Group entwickelt worden ist, soll, wie Sebastien Stabel, Market Segment Manager Carton Packaging bei Xeikon, erklärt, unter anderem eine Single-Pass-Druckmaschine für den Wellpappen-Direktdruck (Postprint) umfassen.

Anzeige

Die Idera-Digitaldruckmaschine verarbeitet laut Hersteller gestrichene wie auch ungestrichene Wellpappbögen mit einem maximalen Format von 1,60 m x 2,8 m. Dabei erreiche das Drucksystem eine Geschwindigkeit von bis 150 m/min. Was die Tinten angeht, so werde Idera mit lebensmittelsicheren, wasserbasierten Tinten arbeiten, die vor allem auf das Know-how der Flint Group aufbauen.

Mit der Idera-Lösung adressiert Xeikon allen voran den Markt für Faltschachteln, wo immer kleinere Stückzahlen gefragt und immer kürzere Lieferzeiten gefordert sind. Wie der Hersteller verspricht, soll die neue Single-Pass-Maschine nicht nur diese Anforderungen erfüllen, sondern auch eine höhere Druckqualität liefern als Flexodruckmaschinen.

Darüber hinaus soll Idera über ein offenes Architektursystem verfügen, das die Integration von Drittanbieter-Lösungen ermöglicht, wie beispielsweise von Peripheriegeräten, Workflows oder Kamerasystemen. Ausführlichere Spezifikationen zu der digitalen Postprint-Lösung für den Wellpappen-Druck sind bisher nicht bekannt. Eine erste Maschine für Test- und Demonstrationszwecke soll aber ab September im Xeikon Global Innovation Center in Lier (Belgien) zur Verfügung stehen.

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 12/2019 Digital
Deutscher Drucker 12/2019 Digital
Mailingproduktion im Digitaldruck +++ Mitarbeitermagazine: Auf die richtige Akquise kommt’s an +++ Fachmesse Fespa (Teil 2): Print für alle Anwendungen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren