Produkt: Deutscher Drucker 2/2019
Deutscher Drucker 2/2019
Deutscher Drucker 2/2019
Singlepass-Inkjetmaschine für den Dekordruck

Interprint ordert dritte Rotajet von Koenig & Bauer

Interprint GmbH investiert in dritte Rotajet der Koenig & Bauer AG Inkjet Digitaldruck Dekordruck
Die zur Toppan-Gruppe gehörende Interprint GmbH (Arnsberg) hat bereits zwei Rotajet-Inkjetdruckanlagen von Koenig & Bauer im Einsatz. Nun hat das Unternehmen eine dritte Inkjet-Rotation bei dem Hersteller geordert.(Bild: Interprint GmbH)

Die Interprint GmbH mit Sitz in Arnsberg hat eine Rotajet 225 bei der Koenig & Bauer AG geordert. Für das Unternehmen, das seit Oktober 2019 zur Toppan-Gruppe gehört, ist es bereits die dritte Inkjet-Rotation des Herstellers. Die neue Rotajet 225, die Bahnbreiten bis zu 225 cm bedrucken kann, soll im ersten Halbjahr 2021 in Betrieb genommen werden.

Wie Robert Bierfreund, der Geschäftsführer der Interprint GmbH erklärt, ermögliche die Digitaldrucktechnik von Koenig & Bauer dem Unternehmen eine schnelle Produktentwicklung und größere Flexibilität hinsichtlich der Designs. “Für unsere Kunden werden unterschiedliche Losgrößen, größere Rapportlängen oder bisher nicht mögliche Farbkombinationen immer wichtiger”, so Bierfreund.

Anzeige

Bereits 2015 hatte Interprint – als nach eigener Angabe erster Dekordrucker weltweit – in seine erste Single-Pass-Inkjetdruckmaschine für den industriellen Digitaldruck investiert. Im Herbst 2019 wurde der Maschinenpark durch eine zweite Rotajet erweitert – die Ankündigung über die Investition in die dritte Rotajet von Koenig & Bauer folgt damit nur ein halbes Jahr später.

Singlepass-Inkjetdruck-Anlagen von Koenig & Bauer

Wie Koenig & Bauer erklärt, sind derzeit mehr als 15 industrielle Singlepass-Digitaldruck-Anlagen des Herstellers (inklusive der HP Pagewide T1190 und T1100) mit Bahnbreiten bis 2,8 m und Produktionsgeschwindigkeiten bis 305 m/min derzeit installiert bzw. verkauft.

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Download » Printed Interior «
Download » Printed Interior «
In vier Teilen widmet sich das Team von Deutscher Drucker und Flexo+Tief-Druck dem Thema „Printed Interior“.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren