Kompostierbare Etiketten

Kompostierbare Etiketten
Nachhaltige Etiketten für biologisch abbaubare Verpackungen.(Bild: Etiket Schiller)

Der Etikettenhersteller Etiket Schiller GmbH mit Sitz in Plüderhausen (Baden-Württemberg) bietet Selbstklebeetiketten aus nachwachsenden Rohstoffen an. Sowohl das Material der Etiketten als auch der verwendete Klebstoff sind laut Hersteller biologisch abbaubar und kompostierbar. Beides trägt gemäß der EU-Verordnung EN 13432 das „OK Compost“-Zertifikat.

Damit eine komplette Verpackung der Natur zurückgeführt werden darf, müssen alle Komponenten (Verpackungsmaterial, Etikettenfolie und Klebstoff) kompostierbar sein. Markeninhaber sollen demzufolge mit diesen abbaubaren Etiketten Produkte wie Bio-Lebensmittel, Getränke oder Kosmetik mit einer vollständig kompostierbaren Verpackung anbieten können.

Anzeige

Aus Zellulose aus kontrollierten Pflanzungen

Das weiße oder transparente Obermaterial der kompostierbaren Etiketten besteht aus Zellulose (Holzpulps) aus kontrollierten Pflanzungen, so Etiket Schiller. Es könne nach Gebrauch in der Biotonne oder dem Kompost entsorgt werden. Für den direkten Lebensmittelkontakt verwende der Plüderhausener Hersteller einen nach der europäischen Lebensmittelrichtlinie und -gesetzgebung FDA 175.105 zugelassenen Klebstoff sowie migrationsarme Farben. Für kompostierbare Verpackungen komme ein Klebstoff auf Acrylatbasis mit „OK Compost“-Zertifikat zum Einsatz. Bei Bedarf seien die Etikettenmaterialien nachträglich mit einem Thermotransferdrucker bedruckbar.

Für umweltfreundliche Verpackungen

Besonders gut sollen sich die kompostierbaren Etiketten für Produkte eignen, deren Verpackung vollständig biologisch abbaubar ist. Mit speziellen, ebenfalls kompostierbaren Klebstoffen versehen, können sie auf Papierverpackungen oder biologisch abbaubaren Folien verklebt werden, heißt es laut Etiket Schiller.

Auch für umweltfreundliche Verpackungen von Gesundheitsprodukten oder Biokosmetik könnten die Etiketten verwendet werden. Die auch für hochwertige Umverpackungen geeigneten Aufkleber lassen sich laut Hersteller jedoch durch den hohen Zelluloseanteil nur bedingt für Langzeitanwendungen in feuchten Umgebungen verwenden.

Direkt auf Lebensmittel kleben

Ebenso sind die kompostierbaren Selbstklebeetiketten gemäß Hersteller für den Kontakt mit trockenen, nicht fetthaltigen Lebensmitteln zugelassen und lassen sich direkt auf Obst oder Gemüse kleben.

Das Unternehmen

Das 1936 gegründete Familienunternehmen Etiket Schiller wird von den Geschwistern Susanne Daiber und Gunther Schiller geführt und erzielte laut eigenen Angaben im Jahr 2016 mit 43 Mitarbeitern rund fünf Mio. Euro Jahresumsatz. Etiket Schiller ist Spezialist für die Produktion von Selbstklebe-Etiketten, Kennzeichnungen, Aufklebern und Typenschildern für Industrie, Handwerk und Medizin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: