Produkt: Deutscher Drucker 2/2019 Digital
Deutscher Drucker 2/2019 Digital
Deutscher Drucker 2/2019 Digital
Robustere Druckköpfe und drei zusätzliche Farben

Memjet verpasst seiner Duralink-Technologie ein Update

Memjet entwickelt Duralink-Technologie weiter Duralink XL mit robustem Druckkopf und drei zusätzlichen Farben
Mit Duralink XL hat Memjet seine Duralink-Druckkopf-Technologie weiter ausgebaut. Duralink XL besitzt einen robusteren Druckkopf, der bis zu 3 mm über dem Substrat platziert werden kann, und kann darüber hinaus mit drei zusätzlichen Farben (Grün, Violett und Orange) ausgestattet werden.

Der Druckkopfhersteller Memjet hat seine Duralink-Technologie weiterentwickelt und mit einem langlebigeren Druckkopf sowie drei zusätzlichen Farben für einen erweiterten Farbraum ausgestattet. Duralink XL, wie die erweiterte Technologie heißt, soll die kosteneffiziente Entwicklung von zukünftigen Lösungen für den Akzidenz-, Verpackungs- und Industriedruck ermöglicht.

„Fast 60 Prozent aller OEM-Partner setzen Duralink für Verpackungen ein“, erklärt Eric Owen, General Manager bei Memjet. „Um die Anforderungen dieses großen Kundenstamms zu erfüllen, hat Memjet neue Farben eingeführt und die Lebensdauer der DuraLink-Technologie verbessert.“

Anzeige

Duralink XL kann laut Hersteller nun mit den Zusatzfarben Orange, Grün und Violett ausgestattet werden, womit den OEM-Partnern nun insgesamt sieben Farben zur Verfügung stehen. Dank des erweiterten Farbraums sollen sich Drucklösungen entwickeln lassen, die es den Dienstleistern ermöglichen, Markenfarben präzise wiederzugeben und realistischere Bilder zu erzeugen. Das sei vor allem für Märkte im Bereich Lebensmittel, Mode und abgepackte Ware wichtig.

Die verbesserte Duralink-XL-Technologie soll zudem den Druck auf Wellpappe erleichtern, indem der Druckkopf nun bis zu drei Millimeter über der Wellpappe positioniert werden kann. Wie der Hersteller erklärt, sei es beim Bedrucken von Wellpappe oft schwierig, das Substrat gleichmäßig unter dem Druckkopf zu platzieren. Die hierdurch entstehende unebene Oberfläche neigt dazu, beim Drucken zu verrutschen. Bei der Materialführung könne die Wellpappe gegen den Druckkopf stoßen und diesen beschädigen. Durch die neue Positionierung des Druckkopfs über dem Substrat werde die Wahrscheinlichkeit einer Berührung verringert. Und sollte es dennoch passieren, so ist der Druckkopf der Duralink-XL-Technologie mit einer speziell gehärteten Siliziumoberfläche ausgestattet, die ihn schlagfest und robust mache und Beschädigungen der Düsenplatte verhindern soll.

Memjet verlängert Haltbarkeit seiner Druckköpfe

Bisher war der Duralink-Druckkopf, wie Memjet erklärt, auf eine Lebensdauer von 50 Liter ausgelegt – der verbesserte Druckkopf Duralink XL soll dagegen gut viermal so lange halten, das heißt durchschnittlich 200 Liter. Die längere Lebensdauer der Druckköpfe bedeute auch längere Betriebszeiten der Drucksysteme. Ungeplante Betriebsausfälle sollen der Vergangenheit angehören. Druckdienstleister  sollen den Austausch der Druckköpfe so einplanen können, dass er zeitlich mit der normalen Wartung oder mit dem Austausch der Papierrollen stattfindet.

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker Digital 12/2018
Deutscher Drucker Digital 12/2018
Verpackungsdruck +++ UV-Inkjet für den Etikettendruck Eine modulare Lösung von Canon +++ Analoges Gaming +++

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren