Produkt: Download: »Verwaltungs- und Vertriebskosten senken«
Download: »Verwaltungs- und Vertriebskosten senken«
Unkomplizierte Maßnahmen zur Rationalisierung des Verwaltungs- und Vetriebsaufwands, um Kosten zu reduzieren.
Keine Personenschäden

Millionenschaden nach Großbrand in einer Druckerei

Eine Produktionshalle der Druckerei brannte komplett nieder. (Bild: Polizei Minden-Lübbecke)

In der Nacht zum 7. Mai 2020 brannten Gebäudeteile der Druckerei Art+Image in Minden. Die Feuerwehr brachte das Feuer in einem Großeinsatz unter Kontrolle. Wie es im Polizeibericht heißt, wurde eine Halle komplett zerstört, sie sei akut einsturzgefährdet. Menschen kamen nicht zu Schaden. Der Sachschaden wird auf mehrere Millionen Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Anzeige

Gegen 23.50 Uhr hatten mehrere Anwohner über Notruf der Polizei im Bereich des Mindener Gewerbegebietes Päpinghausen einen lauten Knall sowie Rauchentwicklung gemeldet. Als kurze Zeit später die ersten Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr vor Ort eintrafen, stand der hintere Gebäudeteil der Druckerei bereits im Vollbrand.

Wie es im Polizeibericht weiter heißt, führten vorhandene Brandschutzeinrichtungen vermutlich dazu, dass nicht alle Gebäudeteile ein Raub der Flammen wurden. In der rund 800 Quadratmeter großen Halle befanden sich neben Druckmaschinen auch Farben, Lacke und fertige Druckerzeugnisse. Mitarbeiter waren nicht mehr vor Ort.

Die Druckerei schreibt auf ihrer Website: „Nach dem ersten Schock arbeiten wir bereits seit einigen Tagen mit Hochdruck daran, dass für Sie alles wie gewohnt weiter geht.“ Das Unternehmen ist weiterhin per Mail und Telefon erreichbar. Art+Image ist eine seit 1989 existierende mittelständische Druckerei, die nach eigener Aussage „fast ausschließlich für Werbeagenturen und Verlage quer durch Deutschland arbeitet“.

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Download »Print 4.0«
Download »Print 4.0«
Benchmarking, autonomes Drucken und Predictive Service – Wie die Druckindustrie die Vernetzung der Produktion vorantreibt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren