Produkt: Deutscher Drucker Digital 13-14/2018
Deutscher Drucker Digital 13-14/2018
Drucktechnologie Automatisierung +++ IGAS 2018 +++ Druckerei Konstanz +++ Typo Berlin +++ Qualitätssicherung +++
54 Schriften insgesamt, vier Sub-Familien und Variable Fonts

Monotype stellt neue Schriftenfamilie “Macklin” vor

Monotype neue Schriftenfamilie Macklin Fonts Typografie Druckvorstufe Mediengestalter
Monotype hat mit der "Macklin" eine neue Superfamilie vorgestellt. Die Schriftenfamilie umfasst vier Subfamilien, verschiedene Strichstärken und variable Fonts.(Bild: Monotype)

Mit der “Macklin” hat Monotype eine neue Schriftenfamilie vorgestellt. Das Schriftsystem, das von Malou Verlomme und dem Monotype Studio entwickelt wurde, besteht aus den vier Familien Sans, Slab, Text und Display, die jeweils in Strichstärken von Hairline bis Black. Die neue Schrift “Macklin” ist laut Monotype auch als ein abgestufter Variable-Font lieferbar.

Anzeige

Die neue Schriftenfamilie eignet sich durch ihre stilistische Vielfalt, so Monotype, vor allem für anspruchsvolle Informationsdesigns und Corporate Identities, für klassische Drucksachen, Packaging-Designs oder für digitale Kanäle. Jede Unterfamilie der “Macklin” wurde mit dem gleichen „Skelett“ entworfen, was sowohl die Kombination der Stile erleichtert als auch zum Experimentieren anregt.

Inspiriert sei “Macklin” vom Schaffen des britischen Schriftherstellers Vicent Figgins (1766-1844), der 1917 die erste Slab-Serif herausbrachte. Zu den Stärken von Figgins’ Wirken gehörten Sans-Serifs, extrafette Schnitte, Symbol-Zeichensätze und nicht-lateinische Versionen, u. a. für Griechisch, Hebräisch, Irisch und Persisch.

Malou Verlomme, Senior-Schriftdesigner bei Monotype, erklärt, dass in seiner Arbeit die Bedürfnisse des Designs von heute im Vordergrund standen: “Eine Sans für den täglichen Bedarf, eine stabile Slab, die heraussticht, eine Text mit maximalem Lesekomfort und eine Display für große, knackige Headlines.“

Preise und Verfügbarkeit der neuen Schrift

Einzelne Schnitte der “Macklin”-Schrift sind, so Monotype, für je 55 Euro erhältlich. Die komplette Superfamilie (54 Schriften) oder das variable Paket (vier Schriften) sind für gerundet 194 Euro (169 £) erhältlich.

“Macklin” ist nach Angaben des Schriftenanbieters sofort über die Cloud-Service Enterprise Font Solution verfügbar. Darüber hinaus soll sie in den Shops von MyFonts.com, Fonts.com, Linotype.com und Fontshop.com zum Download bereitstehen. Die Macklin Großfamilie, die Subfamilien, der Variable Font und die Einzelschnitte werden mit einer verschiedenen Lizenzmöglichkeiten angeboten.

Mehr über die neue Superfamily auf der Macklin Schriftmuster-Seite.

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 11/2019 Digital
Deutscher Drucker 11/2019 Digital
Drucktechnologie und Automatisierung +++ Fachmesse Fespa +++ Tipps für Indiemags

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren