Produkt: Deutscher Drucker 8-9/2020
Deutscher Drucker 8-9/2020
Schwerpunkt: CLEVERE AUTOMATISIERUNGSLÖSUNGEN +++ MOTORISIERTE MITARBEITER +++ INTELLIGENTES CROSS-MEDIA-MARKETING
INNOVATIONS-OFFENSIVE 2020

Neu: Flexodruckeinheit für Accurio-Label-Systeme von Konica Minolta

Die Etikettendruck-Systeme Konica Minolta Accurio Label 190 und 230 sind ab sofort optional um eine Flexodruckeinheit erweiterbar.
Die Etikettendruck-Systeme Konica Minolta Accurio Label 190 und 230 sind ab sofort optional um eine Flexodruckeinheit erweiterbar.


Die Accurio-Label-Systeme von Konica Minolta lassen sich ab sofort mit einer Flexodruckeinheit nachrüsten, um die Inline-Produktion von Weiß und anderen Farben zu ermöglichen. Die Nachrüstoption wurde von Konica Minolta in enger Zusammenarbeit mit seinem europäischen Fertigungspartner 
Grafisk Maskinfabrik A/S aus Birkerød (Dänemark) entwickelt.

 

Anzeige

 

Digitale Etikettendruck-Produktion ausweiten

 

Mit der neuen Flexodruckeinheit nachrüsten lassen sich konkret die tonerbasierten Etikettendruck-Systeme Accurio Label 190 und AccurioLabel 230 von Konica Minolta, nach erfolgreichen Testläufen ist die Einheit nun kommerziell verfügbar. Sie richtet sich an Etikettenkonverter, die auf der Suche nach einer Hybrid-Komplettlösung zur Ergänzung ihrer Digitaldrucksysteme sind.

Das Flexodruckwerk für die Accurio Label verwendet Standard-Flexofarben. In Kombination mit dem bereits erhältlichen Overprinting-Kit soll es einen perfekt registrierten Inline-Überdruck von Weiß oder jeder anderen Farbe ermöglichen. Dies eröffne ein breites Spektrum an Druckanwendungen, wie beispielsweise den Druck auf durchsichtigen Substraten, so Konica Minolta.Die Flexoeinheit besteht aus einem Abwickler, einer Bahnführung, einer kompletten Flexodruckstation, einem UV-Trocknungssystem, einem NIP-Roller sowie einem Touch-Bedienfeld. Die neue Option ist nahtlos in das Bedienkonzept der Accurio-Label-Systeme integriert, um eine hohe Benutzerfreundlichkeit zu sichern.

Alle AccurioLabel-Drucksysteme profitieren außerdem von der nahtlos integrierten Software Accurio Pro Label Impose. Diese soll eine optimierte Mediennutzung ermöglichen und damit potenziellen Ausschuss von Etikettensubstraten vermeiden. Laut Hersteller ist sie einfach zu bedienen und erlaube es Bedienern, viele Aufgaben der Druckvorstufe von einer zentralen Leitstelle aus zu erledigen.

 

 

PDF-Download: Deutscher Drucker 19-20/2020

Schwerpunkt: Druckveredelung +++ Digitaldruck +++ Druckweiterverarbeitung +++ Firmenübernahme +++ Journal für Druckgeschichte

9,50 €
11,50 €
Lieferzeit: 2-3 Werktage
AGB

 

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 4/2019 Digital
Deutscher Drucker 4/2019 Digital
KUNDEN & MÄRKTE: Print im B2B-Marketing+++SCHWERPUNKT: Direktdruck auf Wellpappe: THQ-Flexocloud ermöglicht eine neue Qualität im Flexodruck+++PRODUKTE & TECHNIK: Printed Electronics: Das erwartet die Besucher der Lope-C 2019+++BETRIEB & MANAGEMENT: Interview zum Subskriptionsmodell von Heidelberg

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren