Produkt: Deutscher Drucker Digital 12/2018
Deutscher Drucker Digital 12/2018
Verpackungsdruck +++ UV-Inkjet für den Etikettendruck Eine modulare Lösung von Canon +++ Analoges Gaming +++
Maschine von Focus Label Machinery nutzt Konica-Minolta-Inkjetköpfe

Neue Digitaldruckmaschine D-Pack für den Verpackungsdruck

Die neue D-Pack von Focus Label Machinery nutzt Konica-Minolta-Inkjetköpfe und arbeitet von Rolle auf Rolle. (Bild: Focus Label Machinery)

In Zusammenarbeit mit Konica Minolta hat die britische Focus Label Machinery eine neue Digitaldruckmaschine für den Verpackungsdruck entwickelt. Die D-Pack genannte Maschine arbeitet von Rolle auf Rolle und wird in den Bahnbreiten 335 und 510 mm angeboten. Für den Druck kommen Inkjet-Druckköpfe von Konica Minolta zum Einsatz.

Es werden zwei Ausstattungs-Varianten geboten: einmal für den Vollfarbdruck in CMYK (dazu auch Weiß oder spezielle Lacke), zum anderen einfarbig. Zur Wahl stehen zwei in Auflösung und Geschwindigkeit unterschiedlich leistungsfähige Serien. Maximal kann vollfarbig mit 80 m/min oder einfarbig mit 100 m/min. produziert werden. Angetrieben mit Servotechnologie und einer mechanischen Geschwindigkeit von max. 180 m/min. ist die Maschine vorbereitet für eine zukünftig mögliche Entwicklung von noch schnelleren Digitaldruckköpfen.

Anzeige

Die Grafik- und Farbmanagementsoftware kommt von Gobal Inkjet Systems, optional steht Colourgate zur Verfügung. Auch andere gängige Grafiksoftwarepakete können eingesetzt werden. Die D-Pack ist mit UV-Trocknung ausgerüstet, dabei ist auch LED-UV möglich. Die Maschine eignet sich für den Druck auf Papier und auf Folien, es können Corona, Antistatik und Bahnreinigung in unterschiedlichen Ausführungen eingebaut werden. Die Abrollung lässt Rollen bis 1 m Durchmesser zu, ein Rollenheber ist integriert. Für kleinere Produktionsvolumen und geringeren Platzbedarf wird eine Kompaktversion für 550 mm Rollendurchmesser angeboten.

Anders als die von Focus speziell für die Inline-Etikettenproduktion entwickelte und in Deutschland schon mehrfach installierte D-Flex verfügt die D-Pack lediglich über Abrollung, Digitaldruckbereich und Aufrollung, weitere Einheiten zur Weiterverarbeitung gibt es hier nicht.

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker Digital 12/2018
Deutscher Drucker Digital 12/2018
Verpackungsdruck +++ UV-Inkjet für den Etikettendruck Eine modulare Lösung von Canon +++ Analoges Gaming +++

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren